Danke HHG! Spendenübergabe

Heine zeigt Herz und spendet 6900 Euro für einen Kindergarten in Ruanda und die Flüchtlingshilfe Bottrop

“Ein gut ausgebildetes Kind wird ein gut vorbereiteter und gut ausgebildeter Bürger. Ein Kind, das gut ausgebildet ist, und eine gut ausgebildete Kindergruppe, bilden eine gut organisierte, menschliche Gesellschaft. So sind diese armen Kinder, die verantwortlichen Männer und Frauen der Zukunft, die Behörden der Gesellschaft und der Welt. Diese Aufgabe zu vergessen und sie auf später zu verschieben, wäre als würden wir unsere Zukunft vergessen und unsere Verantwortung vor Gott fliehen” (Dr. Pascal Bataringaya)
In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien sammelte die Schulgemeinde am HHG bei einem Weihnachtsmarkt und auch im anschließenden Weihnachtskonzert Spenden für einen Kindergarten in Ruanda und die Flüchtlingshilfe Bottrop. 2016 HP Spendenübergabe (Small)Entscheidend war ein Besuch von Dr. Pascal Bataringya, der in einem Kirchengebäude in Ruanda ohne weitere finanzielle Unterstützung mit seiner Frau einen Kindergarten für unterprivilegierte Kinder betreibt. In kleineren Vorträgen schilderte er seine Arbeit vor Ort und wie mit kleinsten Mitteln viel erreichen kann. Für 100,00 Euro im Monat kann für alle Kinder der Brei finanziert werden, der für viele die erste Nahrung am Tag ist.
„Die Resonanz unserer Schülerinnen und Schüler war überwältigend und schnell war klar, dass wir dieses Projekt unterstützen wollen“, so Schulleiter Mark Pietrek.
In den Wochen vor dem daraufhin geplanten Weihnachtsmarkt setzten die hoch motivierten Schüler ihrer Kreativität keine Grenzen und erstellten, bastelten oder malten vielfältige Angebote, die auf dem Weihnachtsmarkt am 16.12.2015 auf dem Schulhof an die zahlreichen Besucher verkauft wurden. Bei dem im Anschluss stattfindenden Weihnachtskonzert warben auch die Musiker für Spenden.
Am heutigen Freitag konnte der Erlös von insgesamt 6900 Euro nun stellvertretend an die Empfänger Waltraud Dahl (Elternpflegschaftsvorsitzende am HHG und Kontaktperson des Ruanda-Projekts) und Dagmar Kaplan (stellvertretende Vorsitzende der Flüchtlingshilfe Bottrop) übergeben werden. Schulleiter Mark Pietrek und Stellvertreter Tobias Mattheis überreichten für das Heinrich-Heine-Gymnasium die zwei großen Schecks. „Wir haben gemeinschaftlich mit Eltern- und Schülervertretern entschieden, dass wir die große Summe gerne teilen möchten. 4900 Euro gehen an unser Partnerprojekt in Ruanda und 2000 Euro gehen an die Flüchtlingshilfe Bottrop,“ sagt Mattheis.
„Dr. Pascal Bataringya war fassungslos vor Freude“, meint Waltraud Dahl, die nach ihrem Besuch in Ruanda den Anstoß für das Projekt am HHG gab. Nachdem zuletzt von Spendengeldern ein Grundstück erworben werden konnte, stehen nun die Planungen für ein neues Gebäude und die Ausstattung extra für den Kindergarten an.
Die Spenden an die Flüchtlingshilfe werden z.T. für Maßnahmen zur Integration, Renovierungen von Wohnungen und der Fortbildung in der Führung von Werkzeugen genutzt.