Natur des Menschen – Der Q1-Kunst LK im Quadrat

Ein Stück Agrarland am Rand einer Siedlung – was ist daran schon besonders? Das dachten sich auch die Schüler und Schülerinnen der Kunst-LKs der Q1 bei einem ersten Rundgang durch die Ausstellung Natur des Menschen im Josef-Albers-Museum. Die Fotografien der Künstlerin Simone Nieweg zeigen vertraute Landschaftsmotive – von kleinen Feldgärten bis hin zu Wiesen und Brachland – die auf den ersten Blick eher unspektakuläre Bildgegenstände darstellen.

Grabeland in Poigny-la-Forêt, Yvelines, 2005 © Simone Nieweg

Über Expertenvorträge von Mitschülern und Kompositionsskizzen vor den Bildern setzten sich die Schüler und Schülerinnen mit dem Werk Simone Niewegs auseinander. Bei der Aufdeckung von Kompositionsmerkmalen und im Gespräch über die Arbeiten entdeckten sie die ästhetische Qualität der Bilder.

Der Besuch der Ausstellung stellt  eine Ergänzung zu den abiturrelevanten Unterrichtsinhalten der Qualifikationsphase zum Thema  Natur- und Menschenbilder in der Kunst an einem außerschulischen Lernort dar.