NRW-Wahl: Kandidatencheck

NRW-Wahl: WDR bittet fast 1.000 Kandidaten vor die Kamera

„Solch ein herausragendes Online-Projekt zu einer Wahl hat es in Deutschland noch nicht gegeben“: Vor der NRW-Wahl stellen sich rund 1.000 Politiker dem „Kandidatencheck“ des WDR.

Der Countdown läuft für die wohl spannendste Landtagswahl des Jahres: Bevor die Deutschen im September die Mitglieder des Bundestags wählen, dürfen die Bürger in Nordrhein-Westfalen bereits am 14. Mai an die Wahlurnen. Aber welche Kandidaten stellen sich eigentlich zur Wahl?
Der WDR macht im Vorfeld der NRW-Wahl mit einem besonderen Projekt von sich reden: Fast 1.000 Direkt- und Listenkandidaten haben sich mit kurzen Videos dem WDR-„Kandidatencheck“ gestellt. In den Clips (www.kandidatencheck.wdr.de) beantworten rund 960 Politikerinnen und Politiker in jeweils vier Minuten dieselben Fragen zu Landespolitischen Themen. Je präziser die Antwort, desto mehr Zeit blieb ihnen, möglichst viele Fragen zu beantworten.
Für WDR-Intendant Tom Buhrow ist das Projekt „ein gelungenes Instrument für Demokratie. Wähler haben hier die einmalige Möglichkeit, sich ein Bild von den Kandidaten der Landtagswahl in NRW zu machen. Wir befähigen sie damit, sich eine eigene Meinung zu bilden. Solch ein herausragendes Online-Projekt zu einer Wahl hat es in Deutschland noch nicht gegeben.“

Hier die Kandidaten für den Wahlkreis Bottrop: WDR-Kandidatencheck

Quelle: Von teleschau – der mediendienst