Browser-Hinweis

Sie benutzen einen veralteten Internet Explorer (Version 9 oder kleiner)!
Abgesehen von Sicherheitsschwachstellen können Sie wahrscheinlich nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Ziehen Sie ein Update auf die aktuelle Version in Betracht.

„Geheimschriften und Code-Brechen auf Latein“

Die Latein-Plus-Klasse 6a rätselt an verschlüsselten lateinischen Texten. Seit dem letzten Jahr lernen die Schülerinnen und Schüler der 6a diese Sprache. Projektorientierter Unterricht ist dabei auch an der Tagesordnung. Deshalb hat neulich auch Andrea Ostendorf, Professorin für Naturwissenschaften aus dem Institut Naturwissenschaften der Hochschule Ruhr West (HRW), das Gymnasium besucht. Gemeinsam mit Lateinlehrer Rafael Schopper erklärten sie den Schülern in einem interdisziplinären Projekt antike Verschlüsselungstechniken (Kryptographie) und zeigten auch, wie sie diese trotzdem lesen können.

Doch um eine Verschlüsselung zu knacken, brauchten die Schüler auch ihre Lateinkenntnisse.

Gemeinsam haben Lehrer und Hochschullehrer alte Quellen studiert, Ideen entwickelt und geeignete Beispiele wie z.B. die berühmte Episode „Cäsar und die Piraten“ aufbereitet. So entdecken die Heine-Schüler klassische Vorgehensweisen der Code-Knacker wie die Caesar-Chiffre, übten Latein – und haben so ganz nebenbei auch noch etwas über Mathematik und Geschichte gelernt.

In den nächsten Wochen lernen die Schüler anhand von weiteren Erzählungen aus der Antike  Verschlüsselungstechniken wie die Skytale, das älteste bekannte militärische Verschlüsselungsverfahren, oder die Polybius-Chiffre, die bis in die moderne Zeit benutzt wurde, kennen.

Cäsar-Chiffre
Wir haben den Code geknackt!

 

 

Kunstwerk de Monats Januar 2022 von Franz Koster (7c)

Januar 2022

Ein schüchternes Mauerblümchen, eine eingebildete Rose, ein draufgängerischer Kaktus… Was, wenn Pflanzen über Nacht zum Leben erwachen und menschliche Züge entwickeln? Dieser Frage ging die Klasse 7c im Kunstunterricht nach.

Die Ideen, die sie dabei entwickelten, regen zum Schmunzeln an… denn die vermeintlich so harmlosen Pflanzen bekamen mitsamt den ihnen zugeschriebenen Charaktereigenschaften auch gleich passende Accessoires verpasst.

So entstanden coole Kakteen mit E-Gitarre unterm Arm, Sonnenblumen mit Bikini und Luftmatratze, Glockenblumen, die ihre Blasinstrumente spielen und viele weitere kreative Gestaltungen.

Die Motive wurden dann auf einer Linolplatte eingeritzt und selbstständig mit schwarzer Druckfarbe gedruckt.

Der Titel „Kunstwerk des Monats Januar 2022“ geht in diesem Fall an Franz Koster, der seinen Kaktus in einen tätowierten Muskelprotz mit Sombrero verwandelt hat.

Glückwunsch!

Aktualisierte Informationsangebote für Grundschüler:innen und Eltern

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Eltern,

 

ihr alle fiebert mit euren Eltern in diesen Tagen bestimmt dem Tag der offenen Tür am Heinrich-Heine-Gymnasium entgegen, zu dem wir für Samstag, den 27.11.2021, eingeladen hatten, um euch und Ihnen die Möglichkeit zu geben, unsere Schule, unser tolles Schulgebäude und vor allem das bunte Schulleben in all seiner Vielfalt zu erleben.  Aufgrund der aktuellen Infektionslage und der Empfehlung des RKI, Kontakte nach Möglichkeit zu reduzieren, möchten wir jedoch kein Risiko eingehen und haben uns aus Vernunftgründen schweren Herzens dazu entschlossen, den geplanten Tag der offenen Tür abzusagen.

 

Diesen Schritt haben wir gemeinsam mit allen weiterführenden Bottroper Schulen, die in den nächsten Wochen den Tag der offenen Tür geplant haben, beschlossen. Am Tag der offenen Tür ist es bei uns immer sehr voll und auch die geplante Durchführung in zwei Zeitschienen hätte eine große Anzahl unterschiedlicher Kontakte, auch in Innenräumen, nicht verhindern können. Mit der Absage möchten wir einen verantwortungsvollen Beitrag zur Kontaktreduzierung leisten, um eure und Ihre, aber auch die Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer zu schützen und somit den so wichtigen Präsenzunterricht sowohl für alle Heine-Schülerinnen und Heine-Schüler, aber auch für alle Bottroper Grundschülerinnen und Grundschüler nicht zu gefährden.

 

Die Absage ist uns sehr schwergefallen. Wie immer, wenn man Gäste einlädt, bereitet man sich sehr gründlich vor. So haben wir schon sehr viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitung investiert, eigentlich ist alles fertig und ihr müsstet nur noch mit euren Eltern zu uns kommen. Als Vater von vier Kindern ist mir bewusst, wie schwierig und spannend die Entscheidung für euch und eure Eltern ist. Welche Schule ist für mich die richtige? Welche Schule ist für mein Kind die richtige? Wir freuen uns, dass ihr euch für unsere Schule interessiert und euch informieren möchtet. Bitte benutzt mit euren Eltern die bereits vorhanden Informationsmöglichkeiten. Wir werden uns auch Gedanken machen, wie wir euch auch ohne den Tag der offenen Tür weitere Angebote machen können. In Kürze werden wir euch auf unserer Homepage informieren. Einen ersten Eindruck bekommt ihr in unserem Schulfilm:

 

Schulfilm – Charlotte und Maximilian zeigen die Schule

Wir freuen uns sehr, euch unsere Schule online in unserem Film präsentieren zu können. Charlotte und Maximilian zeigen euch die Schule. Schaut doch mal rein!

Individuelle Beratungsangebote

Sie möchten in diesen Zeiten lieber individuell beraten werden? Auch das ist selbstverständlich möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin über das Sekretariat (02042-182580).

 

Möchtet ihr aber gerne einen Gang durch unser Schulgebäude machen und euch bei uns mal umschauen, dann seid ihr zusammen mit eurer Mama oder mit eurem Papa herzlich eingeladen, uns zu besuchen. Anmelden könnt ihr euch zu einer Schulführung in sehr kleinen Gruppen über unser Anmeldeportal.

 

Informationsveranstaltung zum Übergang von der Grundschule auf das HHG

Auch unseren Informationsvortrag zum Übergang von der Grundschule zum Heinrich-Heine-Gymnasium, den wir für Mittwoch, 15.12.2021, geplant hatten, sagen wir aufgrund der aktuellen Infektionslage ab, aber wir hoffen, diesen am Mittwoch, den 19.01.2022, um 19:00 Uhr nachholen zu können. Wir möchten die Informationsveranstaltung gerne in Präsenz durchführen. Sollte das auch im Januar nicht möglich sein, werden wir ein Distanzformat wählen.

An diesem Abend werden wir den Bildungsweg bis zum Abitur, die besonderen Profile Latein Plus und MINT, das Digitalisierungskonzept sowie unser vielfältiges und buntes Schulleben vorstellen. Bitte melden Sie sich für die Eltern-Informationsveranstaltung telefonisch unter 02041-182580 an.

 

Workshops in den Fächern MINT und Latein Plus

Das Workshopangebot in kleinen Gruppen bleibt derzeit noch bestehen. Das Angebot richtet sich an die Viertklässlerinnen und Viertklässler. Das Eltern-Café kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

 

MINT-Workshop

Wir laden Euch zu unseren MINT-Workshops ein. Freut euch auf einen Nachmittag voller spannender Abenteuer mit den Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft!

Die Workshops finden am 18.11.2021, 25.11.2021, 02.12.2021, 20.01.2021 und 03.02.2021 jeweils von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Zeitgleich bieten wir am 20.01.2021 noch einen Roboter-Workshop an.

Sollte weiteres Interesse an unseren MINT-Workshops bestehen, melden sie sich unter hussmann[at]hhg-bottrop[dot]de.

 

Latein Plus-Workshop

Wenn du Latein lernst, dann tauchst du in eine andere Welt ein: in die versunkene Welt der Römer. Du kannst entdecken, wie die Menschen damals gelebt haben, was sie gedacht und getan haben. Die Reise in die Antike ist ein richtiges Abenteuer. Bist du für diese Reise bereit? Komm mit uns auf Schatzsuche!

Die Workshops finden am 25.11.2021, 02.12.2021 und (NEU!) 20.01.2022  jeweils von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

Eine Anmeldung via Mail an schopper[at]hhg-bottrop[dot]de ist hier notwendig.

 

Hygienehinweise

Für die Eltern gilt zzt. die 3G-Regel und eine Maskenpflicht. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler gelten als getestet. Bitte informieren Sie sich kurz vor den Veranstaltungen auf unserer Homepage, ob sich daran aktuell etwas geändert hat.

 

HHG – Ihr fragt -Wir antworten

Im letzten Jahr konnte der Tag der offenen Tür von vornherein nicht stattfinden. Stattdessen haben wir ein digitales Format gewählt und so viele Fragen beantworten können. Seht euch gerne mit euren Eltern die Aufnahme der Sendung “HHG LIVE. IHR FRAGT -WIR ANTWORTEN” an.

 

 

 

Hygienehinweise

Für alle Veranstaltungen an der Schule gilt zzt. die 3G-Regel und eine Maskenpflicht. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler gelten als getestet. Bitte informieren Sie sich kurz vor den Veranstaltungen auf unserer Homepage, ob sich daran aktuell etwas geändert hat.

 

Die Anmeldung am Heinrich-Heine-Gymnasium erfolgt im Februar!

 

Anmeldetermine               

Montag, 14.02.2022

11-14 Uhr

Dienstag, 15.02.2022

11-14 Uhr

Mittwoch, 16.02.2022

11-14 Uhr

Donnerstag, 17.02.2022

11-14 Uhr und 16-19 Uhr

 

Mitzubringen am Anmeldetag sind

  • der Anmeldeschein (Original)
  • die Empfehlung der Grundschule (Original und Kopie)
  • das letzte Zeugnis aus der vierten Klasse (Original und Kopie)

Sollten Sie im Vorfeld Rückfragen und Beratungsbedarf haben, dann melden Sie sich gerne bei uns (02041-182580).

 

Vielen Dank für euer / Ihr Interesse an unserer Schule.

Die Informationen und Angebote auf unserer Homepage werden ständig aktualisiert. Bitte besuchen Sie uns regelmäßig.

 

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit! Bleiben Sie gesund!

 

Liebe Grüße

Tobias Mattheis (Schulleiter)

Alice Vervoorts (Erprobungsstufenkoordinatorin)

 

 

 

 

 

 

ELE unterstützt HHG

Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Bottrop und die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der IHK Nord Westfalen. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten gestern (16. Dezember) eine entsprechende Vereinbarung. Damit steigt die Zahl der Kooperationen von Schulen und Betrieben in der kreisfreien Stadt auf 41. Für das Gymnasium ist es die zweite Partnerschaft mit einem Unternehmen in der IHK-Initiative.

Hauptziel des IHK-Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen. Die Schülerinnen und Schüler entdecken ihre Interessen und das Unternehmen findet Talente, die es zu fördern lohnt“, erklärt IHK-Projektmitarbeiterin Eva Hild.

BZ: IHK Nord-Westfalen Partnerschaft-Schule-Betrieb ELE EL Energie und Heinrich-Heine-Gymnasium Gelsenkirchen (16.12.2021) v.l.: Tobias Mattheis (Schulleiter Heinrich-Heine-Gymnasium), Christina Börger (Stubo H-H-Gym), Michael Fischedick (Ausbilder ELE), Eva Hild (IHK NW), Ina Burgard-Weidner (Ausbildung & Personal ELE). | Foto: Arne Pöhnert

Der Energiedienstleister ELE versorgt Privat- und Geschäftskunden in Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen mit Strom und Gas. Die ELE Verteilnetz GmbH (EVNG) sorgt als Tochterunternehmen für den sicheren technischen Betrieb der Strom- und Gasnetze. Mit rund 600 Beschäftigten ist die ELE-Gruppe ein bedeutender Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. Sie hat für verschiedene Berufe Ausbildungsprogramme entwickelt.

Derzeit bilden ELE und EVNG 48 junge Menschen zu Industriekaufleuten, Elektronikern für Betriebstechnik und Mechatronikern für Gastechnik aus. Zusätzlich umfasst das Ausbildungsangebot der ELE-Gruppe auch den Beruf „Fachinformatiker/-in für Systemintegration“. Industriekaufleute können die Ausbildung mit einem berufsbegleitenden Studium an der FOM Hochschule in Essen kombinieren und dieses mit dem Bachelor-Titel abschließen.

Unter Einhaltung der aktuell geltenden Coronaschutzverordnung lädt das Unternehmen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Heinrich-Heine-Gymnasiums zu Betriebsbesichtigungen ein, um ihnen Einblicke in die Arbeitsweise des Betriebes zu ermöglichen und das Ausbildungsangebot zu präsentieren. Zudem informieren Auszubildende als IHK-Ausbildungsbotschafter in Schulklassen über ihre Ausbildungsberufe.

Ina Burgard-Weidner, Leiterin Ausbildung und Personalentwicklung bei der ELE-Gruppe, unterstreicht angesichts des spürbaren Fachkräftemangels die Notwendigkeit, Talente in der Region aufzuspüren: „Mit dem IHK-Projekt gehen wir beim Recruiting neue Wege und freuen uns auf die Partnerschaft mit dem Bottroper Heinrich-Heine-Gymnasium. Als attraktiver Arbeitgeber im Herzen des Ruhrgebietes suchen wir den Nachwuchs in der Region. Die Kooperation hat für alle Beteiligten großes Potenzial für die Zukunft. Wir möchten jungen Menschen einen Einblick geben und zeigen, wie abwechslungsreich die Arbeit und Ausbildung bei der ELE-Gruppe ist. Und natürlich junge Talente entdecken, für uns gewinnen und ausbilden“, so Burgard-Weidner.

Schulleiter Tobias Mattheis betont: „Für die Schülerinnen und Schüler bietet die Kooperation die große Chance, theoretische Unterrichtsinhalte mit der Lebenswirklichkeit zu verbinden. Das hilft enorm bei der beruflichen Orientierung. Ich freue mich sehr über die vielen Möglichkeiten, die die Kooperation der Schule und damit unseren Schülerinnen und Schülern bietet.“

Die IHK Nord Westfalen bietet allen Schulen und Unternehmen in ihrem Bezirk Unterstützung bei der Anbahnung von Kooperationen an. Ansprechpartnerin für das Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ ist in der Emscher-Lippe-Region Eva Hild, Telefon 0209 388-539.

Informationen im Internet: www.ihk-nw.de/schule-betrieb

Quelle: Tobias ten Hoopen / Bottrop Zeitung vom 18.12.2021 / https://bottroper-zeitung.de/ele-unterstuetzt-heinrich-heine-gymnasium/

(Re-)Livestream zur Auftaktveranstaltung zu den „Wochen für Demokratie und Respekt“

Für alle, die es verpasst haben: die Aufzeichnung von der Auftaktveranstaltung zu den „Wochen für Demokratie & Respekt“ im Schulministerium am letzten Freitag mit unseren Schüler*innen Talia Hinz (Q2) und Jacob Schraven (Q1).

https://www.schulministerium.nrw/re-livestream-zur-auftaktveranstaltung-zu-den-wochen-fuer-demokratie-und-respekt

 

Podiumsdiskussion mit Frau Ministerin Gebauer


Am Freitag, 10.12.2021,  beginnen die diesjährigen „Wochen für Demokratie und Respekt“.

Aus diesem Anlass haben unsere Schüler*in Talia C. Hinz (Q2) und Jacob Schraven (Q1) bei einer Podiumsdiskussion zur Thematik u.a. mit Fr. Ministerin Gebauer und  Gewaltforscher Herrn Professor Dr. Zick teilgenommen. Sie vertraten hier nicht nur unsere Schule, sondern auch die gesamte Schülerschaft in NRW.

Unsere Schulgemeinde konnte live dabei sein und im Livestream die Veranstaltung mitverfolgen. Nun ist diese auch im (Re)Livestream auf der Seite des Bildungsministeriums zu sehen. Bitte hier klicken.

Während der „Wochen für Demokratie und Respekt” sind alle Schüler*innen mit ihren Lehrkräften aufgefordert, darüber nachzudenken, wie Demokratie und Respekt in Schulen gefördert sowie das Engagement gegen Gewalt und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit unterstützt werden kann. Hierzu können alle bereits bestehenden oder neuen Projektideen (z.B. als Video,  Projektbeschreibung, Dokumentation, Tonaufnahme etc.) bis zum 26. Januar 2022 beim Schulministerium digital eingereicht werden (hier bitte an Fr. J. Keller wenden).

Zum Abschluss der Demokratiewochen am 02. Februar 2022 werden fünf besonders gelungene Projekte mit einem Preisgeld von jeweils 1000 EUR ausgezeichnet und in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.

Ein musikalischer Gruß an alle Grundschüler:innen

 

Liebe Grundschülerinnen und Grundschüler der 4. Klassen!

Ein ganz lieber Gruß an euch alle.

 

Der Chor „Chorissimo“ singt heute nur für euch:

Wir nehmen euch auch gerne mit auf eine virtuelle Reise durch das Heinrich-Heine-Gymnasium.

 

Ihr könnt uns und unsere Schule kennenlernen, wenn ihr euch unser Schulvideo anschaut. Charlotte und Maximilian zeigen euch die Schule:

 

Möchtet ihr aber gerne einen Gang durch unser Schulgebäude machen und euch bei uns mal umschauen, dann seid ihr zusammen mit eurer Mama oder mit eurem Papa herzlich eingeladen, uns zu besuchen. Anmelden könnt ihr euch zu einer Schulführung in sehr kleinen Gruppen über unser Anmeldeportal

 

Hygienehinweis:

Für alle Veranstaltungen an der Schule gilt zzt. eine Maskenpflicht. Jedes Grundschulkind darf von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Für die Begleitpersonen gilt die 2G-Regel. Bitte halten Sie Ihren Impf- oder Genesenennachweis und den Personalausweis bereit. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler gelten aufgrund der regelmäßigen Schultestung als getestet. Bitte informieren Sie sich kurz vor den Veranstaltungen auf unserer Homepage, ob sich an den Regelungen aktuell etwas geändert hat.

Wir freuen uns auf euch!

 

Kunstwerk des Monats Dezember von Elina Huber (Q2)

Was erkennst du im Bild??? 

Die Schülerinnen und Schüler des LKs der Jahrgangsstufe QII beschäftigten sich vor dem Hintergrund der Stilepoche des Surrealismus mit der Technik der Décalcomanie. Hierbei entstehen durch das Verwischen/Abklatschen von Farbe zufällige Strukturen, die anschließend zu Formen bzw. Bildgegenständen ausgestaltet werden. Bei dieser Aufgabe sollte eine Szene aus dem Roman „Die andere Seite“ von Alfred Kubin visualisiert werden. Erkennst du welche Szene dargestellt wurde? 

 

Die Aufgabe wurde von Elina Huber in besonderem Maße gelungen umgesetzt. Die abwechslungsreichen Strukturen wurden überzeugend naturalistisch weitergeführt, ohne die Zufallsstrukturen vollständig zu übermalen.  Zugleich gelang es Elina einen nachvollziehbaren und fantasievollen Bezug zum Ausgangstext herzustellen.   

Weitere Kunstwerke der vergangenen Monate gibt es hier zu entdecken: https://hhg-bottrop.de/kunstwerk-des-monats/

Teilnahme an der 52. Internationalen Physikolympiade

Emily Lax, Schülerin der Jahrgangsstufe Q2 hat sich in diesem Schuljahr den Aufgaben der Physikolympiade gestellt. Sie löste über einen längeren Zeitraum eigenständig vier anspruchsvolle physikalische Aufgaben. Einige dieser Aufgaben umfassten unter anderem die Fluggeschwindigkeit von Flugzeugen bei Gegenwind, kippende Eisberge und auch die Planung eines Experimentes zur Bestimmung des Brechungsindexes von Wackelpudding. Für ihre Mühe und zusätzliche Arbeit wurde sie in der ersten Runde mit einer Urkunde belohnt. Auch ihr betreuender Lehrer Herr Pomrehn wurde für die Betreuung ausgezeichnet.

Die internationale Physikolympiade – kurz IPhO – ist ein Wettbewerb für physikbegeisterte Schülerinnen und Schüler, bei dem Physikaufgaben auf höchstem Niveau gelöst werden müssen.

Wir gratulieren Emily und Herrn Pomrehn!

Landeswettbewerb „bio-logisch!“

Im Schuljahr 2020 / 2021 haben zwei 6. Klassen am Landeswettbewerb „bio-logisch!“ teilgenommen. Betreut wurden sie dabei durch Frau Börger. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um einen Einzelwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die Interesse an biologischen Versuchen und Fragen haben. Der Wettbewerb umfasst sowohl theoretische als auch experimentelle Aufgaben. Diesmal bearbeiteten sie die Aufgabe „Nicht auf den Kopf gefallen..“.

Jetzt erreichten uns die Auszeichnungen zu diesem Wettbewerb. Wie in den vergangenen Jahren erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die eine Platz unter den besten 25% ihres Altersjahrganges belegen, eine Urkunde mit dem Vermerk „mit sehr gutem Erfolg“ teilgenommen.

Urkunden erhielten folgende Schülerinnen und Schüler:

Ben Brinkmann, Matilda Erting, Jasper Fudali und Emilia Probst (7a)

Greta Grollmann und Jule Schickedanz (7b)

Herzlichen Glückwunsch!

Ältere Beiträge »