Browser-Hinweis

Sie benutzen einen veralteten Internet Explorer (Version 9 oder kleiner)!
Abgesehen von Sicherheitsschwachstellen können Sie wahrscheinlich nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Ziehen Sie ein Update auf die aktuelle Version in Betracht.

Update: Umgang mit dem Corona-Virus (03.04.2020) und Feriengrüße

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Zur Zeit können Sie uns per Mail an heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de oder an mattheis [at] hhg-bottrop [dot] de erreichen.

Heute beginnen die Osterferien und auch in diesem Jahr sind Ferien natürlich Ferien. Wir senden Ihnen und Euch im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer ganz herzliche Feriengrüße.

Wir möchten noch einmal auf unsere Aktion zum Schulleben „HHG Stay at home“ auf der Lernplattform moodle hinweisen. Lehrerinnen und Lehrer und auch Schülerinnen und Schüler haben hier Ideen für die Zeit zu Hause bereitgestellt. Weitere Ideen können gerne mit einem kurzen Beitrag (ggf. mit Namen und Klasse) in einem Worddokument an lensing [at] hhg-bottrop [dot] de gesandt werden. So helfen WIR uns gegenseitig, diese seltsame Zeit zu überbrücken. Und dann freuen wir uns schon sehr darauf, Euch nach den Osterferien wiederzusehen.

#WIR

Als Zeichen dafür, dass wir als Schulgemeinschaft zusammenhalten und um unserem Leitbild auch in dieser Zeit gerecht zu werden, möchten wir eine Aktion starten und hoffen, liebe Schülerinnen und Schüler, auf eure Beteiligung.

Wir planen das #WIR-Projekt, d.h. jeder von euch hält ein Schild in der Hand (in eurem Zimmer, im Garten, etc.), auf dem bunt gestaltet das Wort #WIR steht und sendet es an aktion [at] hhg-bottrop [dot] de .  

Alle Bilder sollen zu einer großen Collage zusammengefügt werden, in deren Mitte die Sätze vervollständigt werden sollen, z.B.: … halten zusammen; … sind füreinander da; …bleiben füreinander Zuhause; … bilden eine Gemeinschaft; … sind immer miteinander vernetzt; … lachen zusammen; … denken aneinander, etc.

Diese Collage soll zunächst auf die Homepage gestellt werden und später dann ggf. auch in der Schule ihren Platz finden. Der Einsendeschluss ist am 14.04.2020 um 12 Uhr.

Wir hoffen auf eure Unterstützung und originelle Ideen!

Informationen zur Schulschließung, zur Wiederaufnahme des Unterrichts, zur Abiturprüfung, zu Klassenarbeiten, Klausuren und vielen weiteren Themengebieten hat das Ministerium für Schule und Bildung hier zusammengestellt.

Viele Informationen unsere Schule betreffend findet ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, immer wieder aktualisiert auf moodle.

Liebe Eltern, weithin ist an unserer Schule keine Not-Betreuungsgruppe eingerichtet. Die Schule ist geschlossen. Wenn sich Ihr Betreuungsbedarf ändern sollte, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig per E-Mail an heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de. Das Betreuungsangebot richtet sich an Eltern, die in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeiten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums.

Das Ministerium für Schule und Bildung hat angeordnet, dass alle Klassenfahrten, Wandertage, Exkursionen oder Termine an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres abgesagt werden müssen.  Ausgenommen davon sind Veranstaltungen aus der Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Wir werden die Übernahme der Stornierungskosten durch das Land NRW beantragen.

Bisher ist uns weiterhin keine bestätigte Corona-Infektion an unserer Schule bekannt. Sollte eine bestätigte Infektion auftreten, so informieren Sie uns bitte auch in den nächsten Wochen.

Viele Unübersichtlichkeiten und Unsicherheiten prägen derzeit unser Leben. Davon abgesehen wünschen wir Ihnen erholsame Ferientage, ein schönes Osterfest und vor allem Gesundheit!

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

Update: Hinweise zum Online-Unterricht (30.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

vielen Dank für Ihre Rückmeldungen zu unserem aktuellen Online-Unterricht. Wir haben die Ergebnisse intern ausgewertet und versuchen für die zunächst einmal letzte Woche des Online-Unterrichts noch an ein paar kleineren Stellschrauben zu arbeiten. 

Hinweisen möchte wir an dieser Stelle auf ein Angebot, auf das uns eine ehemalige Schülerin unserer Schule als mitwirkende Studentin aufmerksam gemacht hat: Auf den Webseiten der corona school können Sie für Ihren Sohn oder Ihre Tochter eine Studentin / einen Studenten suchen, der kostenfrei per Videokonferenz bei den Aufgaben des Online-Unterrichts hilft. Die Corona School ist dabei ein Projekt des #WIRVSVIRUS Hackathon.

Die Bezirksregierung Münster hat zudem für Eltern Tipps für das Lernen zuhause gesammelt. Sie finden diese Informationen auf den Seiten der Bezirksregierung.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch einmal die Hinweise und Informationen zum Online-Unterricht an unserer Schule geben:

Sekundarstufe I:

Aufgaben werden in erster Linie für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein und den Differenzierungsbereich gestellt. Die Aufgaben werden (solange mit den Schülerinnen und Schülern nicht anderweitig abgesprochen) über moodle verteilt.

Aufgrund der Kürze der Zeit war es uns nicht möglich, alle Schülerinnen und Schüler in moodle einzupflegen. Über einen Gastzugang zu einzelnen Kursen ist es ihnen dennoch möglich, Aufgaben bereitgestellt zu bekommen. Eine Anleitung zur Nutzung der Lernplattform moodle für die Sekundarstufe I finden Sie hier.

Zusatzangebote:

Lernen lernen

Für die Erprobungsstufe hat das Team für die kommenden drei Wochen freiwillige Aufgaben zum Thema „Lernen lernen“ auf der Lernplattform Moodle unter dem Thema „Lernprojekte 5/6“ bereitgestellt. Die Aufgaben dienen dem Erlernen und Festigen von organisatorischen Abläufen, Lesestrategien, Gedächtnisübungen etc. und sollen grundlegend Hilfestellungen beim Erlernen von Unterrichtsinhalten bieten. Angesichts der anstehenden selbstständigen Arbeit zu Hause können diese für euch besonders hilfreich sein.

Leseförderung über die Plattform Antolin

Für die Klassen der Jahrgangsstufen 5&6 gibt es unter dem Thema „Lernprojekte 5/6“ in moodle Aufgaben zur Leseförderung über die Plattform Antolin. Auch diese Aufgaben sind freiwillig, es gibt jedoch einen Wettbewerb für den besten Leser oder die beste Leserin, der bis zu den Sommerferien geht. Hereinschauen lohnt sich!

Programmierkurs ab Klasse 7

Das Hasso-Plattner-Institut bietet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 einen Einstiegskurs zur Programmierung. Vorausgesetzt werden allgemeine IT-Kenntnisse, der Arbeitsaufwand liegt bei ca. 1 Stunde pro Woche. Eine Anmeldung bei den Onlinekurse des HPI ist erforderlich.

Sportkurs von Alba Berlin

Weil Schulen und Kindergärten geschlossen haben, in den Sportvereinen kein Spiel- und Trainingsbetrieb mehr möglich ist, bietet der Verein Alba Berlin tägliche digitale Sportstunden für Kinder und Jugendliche an. Sandra Scheeres, Berlins Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, wird in einer Alba-Mitteilung so zitiert: „Gerade angesichts von Kita- und Schulschließung ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche ausreichend Bewegung bekommen und ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt. Albas tägliche Sportstunde ist bunt, kreativ und macht Spaß.“ Bisher ist der Verein mit einer Sportstunde für Grundschulkinder gestartet, ab Montag kommt eine Sportstunde für größere Kinder und Jugendliche dazu. Der Verein sendet dann täglich auf dem Alba-Youtubekanal.

 

Sekundarstufe II:

Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II haben ab sofort einen Zugang für moodle, sodass ihnen Materialien und Aufgaben auf diesem Weg zur Verfügung gestellt werden können. Mit ihrem Nutzeraccount können sie Kurse als eingeschriebene Nutzer im vollen Umfang nutzen. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Kolleginnen und Kollegen in die Kurse eingetragen. Dort finden sich auch immer wieder aktuelle Informationen der Jahrgangsstufenleitung.

Eine Anleitung zur Nutzung der Lernplattform moodle für die Sekundarstufe II finden Sie hier; eine Anleitung zum Hochladen von Arbeitsergebnissen bei gestellten Aufgaben hier.

Zusatzangebote:

Programmierkurs des Hasso-Plattner-Instituts

Das Hasso-Plattner-Institut bietet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 einen Einstiegskurs zur objektorientierten Programmierung mit Java. Vorausgesetzt werden allgemeine IT-Kenntnisse, der Arbeitsaufwand liegt bei ca. 1 Stunde pro Woche. Eine Anmeldung bei den Onlinekurse des HPI ist erforderlich.

Berufsorientierung und mehr

Wer die schulfreie Zeit nutzen möchte, sich auf die Ausbildung oder das Studium vorzubereiten, findet auf der Webseite von Dein erster Tag viele nützliche Informationen zur Berufsorientierung, zu Berufsbildern und dem Bewerbungsprozess. Außerdem bietet die Seite VR-Videos vieler verschiedener Berufe an.

 

Bei Rückfragen zu den Aufgaben und Unterrichtsmaterialien wenden Sie sich bitte per Mail an die jeweilige Fachkollegin / den jeweiligen Fachkollegen. E-Mail-Adressen finden Sie auf unserer Homepage. Bei Rückfragen zur moodle-Plattform steht Ihnen Herr Lindemann per mail unter lindemann [at] hhg-bottrop [dot] de zur Verfügung.

Hinweis: Die Erfahrungen der letzten Tage haben gezeigt, dass unsere dienstlichen E-Mail-Adressen ([at] hhg-bottrop.de) von gmail-Konten als Spam angesehen werden. Sollten Sie mit einer gmail-Adresse Kontakt zu uns aufgenommen haben und keine Antwort erhalten, so bitten wir Sie auch den Spam- bzw. Junkmailordner zu prüfen!

 

Brief der Schulleitung und der Jahrgangsstufenleitung an die Abiturientinnen und Abiturienten

Liebe Abiturientinnen, liebe Abiturienten,

die letzten Wochen waren für uns alle eine große Herausforderung. Wir mussten und müssen alle unseren Alltag umstellen, um dem Corona-Virus entschlossen entgegenzuwirken. Viele Einschränkungen haben wir zu akzeptieren, um als Gesellschaft zusammenzustehen. Auch unseren schulischen Alltag, das schulische Lernen mussten wir in den letzten beiden Wochen neu gestalten. Für viele in unserer Schulgemeinschaft ist das anstrengend. Die Belastungen sind für viele Familien groß, da neben der ungewohnten Organisation des Alltags auch Sorgen um den Arbeitsplatz, um die finanzielle Existenz hinzukommen. Aber all das ist leider notwendig, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Es geht um gesellschaftliche Solidarität, es geht darum, Menschen, die wir lieben, zu schützen. Nach der Corona-Krise müssen wir gemeinsam nach vorne schauen, als Gesellschaft, als Schulgemeinde.

Ihr seid innerhalb unserer Schülerschaft sicherlich ganz besonders betroffen. Wir können uns vorstellen, dass es euch in den letzten Tagen schwer gefallen ist, euch auf das Abitur vorzubereiten. Ihr habt euch sicherlich gefragt, ob die Abiturprüfungen überhaupt stattfinden können. Und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Erste Antworten haben wir aus dem Ministerium für Schule und Bildung heute bekommen.

Sicherlich habt ihr die für euch wichtigste Information in den letzten Stunden schon auf vielfältigen Informations- und Kommunikationsportalen wahrgenommen: die Abiturprüfungen werden auch in diesem Jahr trotz der aktuellen Sondersituation stattfinden, aber zu einem späteren Zeitpunkt als ursprünglich vorgesehen. Die Abiturklausuren werden geschrieben in der Zeit von Dienstag, dem 12. Mai, bis Montag, dem 25. Mai.

Wie sich die verschiedenen Fächer innerhalb dieses Zeitraums verteilen werden, ist uns nach heutigem Stand noch nicht bekannt. Genauere Informationen dazu sind für die kommende Woche angekündigt und selbstverständlich halten wir euch so umgehend wie möglich auf dem Laufenden. Zunächst einmal habt ihr aber die Beruhigung, drei zusätzliche Wochen zur Vorbereitung auf die Prüfungen zur Verfügung zu haben. Unsere Schulministerin, Frau Gebauer, hat in ihrer heutigen Presseerklärung auch davon gesprochen, dass ihr in der Zeit vom 20. April bis zum 11. Mai die Gelegenheit haben werdet, euch auch in der Schule zusammen mit euren Lehrerinnen und Lehrern weiter auf die Abiturprüfungen vorzubereiten. Welche konkrete Ausgestaltung damit verbunden sein wird, ist für uns nach heutigem Stand leider auch noch nicht absehbar – theoretisch denkbar und inhaltlich sicher zielführend wäre aber z.B. die Nachholung der Intensivtage für eure drei schriftlichen Prüfungsfächer. Auch hier gilt, dass wir euch informieren werden, sobald wir einen sicheren Kenntnisstand haben.

Noch ein paar Bemerkungen zu weiteren Aspekten:

  • Innerhalb des verschobenen Zeitraums für die Abiturklausuren liegt auch Freitag, der 22.05., der bei nahezu allen Schulen in Nordrhein-Westfalen als beweglicher Ferientag ausgewählt wurde. Unabhängig davon wird dieser Tag für einen Klausurtermin genutzt werden müssen.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler, die an einem der neuen Haupttermine aufgrund von Krankheit oder Ähnlichem nicht teilnehmen können, wird es einen landesweiten Nachschreibetermin im Anschluss geben. Wann dieser stattfinden wird (oder wann diese stattfinden werden – vermutlich wird ein Nachschreibtermin nicht ausreichen), ist aktuell noch nicht bekannt.
  • Die verpflichtenden Abweichungsprüfungen bei einer Abweichung von mehr als 3,75 Notenpunkten von der Vorbenotung sollen entfallen. In einem solchen Fall müsst ihr euch also nicht mehr verpflichtend einer Nachprüfung unterziehen, sondern nur noch dann, wenn ihr freiwillig zu einer solchen Nachprüfung antretet, weil ihr euch verbessern wollt.
  • Die Ausgabe der Abiturzeugnisse wird landesweit bis spätestens zum 27. Juni erfolgen, also im gleichen Zeitfenster wie auch ursprünglich vorgesehen. Wir gehen nach heutigem Stand davon aus, dass wir unsere weitere Terminplanung jenseits der Phase der schriftlichen Prüfungen (mündliche Prüfung im A4-Fach am Dienstag, den 26.05. bzw. Mittwoch, den 27.05., Bekanntgabe der Klausurnoten am Donnerstag, den 04.06., Frist für die Meldung zu Bestehensprüfungen oder freiwilligen Prüfungen am Freitag, den 05.06., mündliche Nachprüfungen in den schriftlichen Abiturfächern am Montag, den 15.06. bzw. Dienstag, den 16.06., Entlassfeier mit Vergabe der Abiturzeugnisse am Freitag, den 19.06.) unverändert bestehen lassen werden, diskutieren das aber im Laufe der nächsten Woche noch einmal untereinander.

Auch der vorgesehene Ablauf der kommenden Woche (Ausgabe der Vorabiturklausuren sowie Mitteilung der Kursabschlussnoten am Mittwoch, den 01.04., Zulassungen am Freitag, den 03.04.) ist aufgrund der heute verkündeten Verschiebung der Abiturphase mit hoher Wahrscheinlichkeit hinfällig. Da uns aber auch dazu die verbindlichen Vorgaben noch nicht vorliegen, müssen wir euch bis zu einer diesbezüglich endgültigen Entscheidung noch ein paar Tage vertrösten: Anfang nächster Woche werden wir euch dazu Genaueres mitteilen können.

Trotz aller noch offenen Fragen hoffen wir, dass ihr mit dem heutigen Tag ein wenig mehr Planungssicherheit für die Phase eurer abschließenden Abiturvorbereitung bekommen habt und somit mit Zuversicht auf die nächsten Wochen schauen könnt.

Seid versichert, dass wir alles, was in unserer Macht steht, versuchen werden, um euch dabei zu unterstützen.

Wir haben noch eine Idee für eine Aktion, mit der ihr das (derzeit digitale) Schulleben bereichern könnt. Ihr hattet eigentlich geplant, ab Montag mit eurer Mottowoche für ein etwas anderes Schulleben zu sorgen und euch so von den Lehrerinnen und Lehrern und den Schülerinnen und Schülern zu verabschieden. Leider kann die Mottowoche aufgrund der Schulschließung nicht stattfinden. Ihr habt euch aber im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie ihr euch in dieser besonderen Schulwoche verkleidet. Wenn ihr Lust habt, dann verkleidet euch doch zu Hause und schickt uns ein Foto von euch. Wir werden das Foto dann auf die Homepage stellen. Toll fänden wir, wenn ihr noch einen Zettel in der Hand haltet würdet, mit der Aufschrift: „Wir bleiben zuhause: Vielen Dank an die Helfer, die im Einsatz sind!“ So könntet ihr ein Zeichen für Solidarität setzen und Verantwortungsbewusstsein zeigen. Und ihr würdet sicherlich für das eine oder andere Lachen bei den vielen Heine-Schülerinnen und Heine-Schülern zu Hause sorgen. Das ist in dieser schwierigen Zeit bestimmt auch viel wert. Bitte sendet die Bilder an dieckmann[at]hhg-bottrop[dot]de und setzt bitte in den Betreff „Mottowoche“. Nicht, dass die Bilder im Spam-Filter landen.

Unsere guten Wünsche begleiten Euch und eure Familien in diesen Wochen. Bleibt gesund!

 

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann

Dorothee Großmann

Markus Jäger

Tobias Mattheis

Update: Umgang mit dem Corona-Virus (27.03.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst möchten wir Ihnen die gute Nachricht weitergeben, dass bislang noch keine Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus im Kollegium oder bei unseren Schülerinnen und Schülern bekannt sind. Wir hoffen sehr, dass es so bleiben wird. Sollte eine bestätigte Infektion auftreten, so informieren Sie uns bitte auch in den nächsten Wochen.

Die Landesregierung hat am 20.03.2020 beschlossen, dass das Not-Betreuungsangebot für Schüler*innen an den Schulen ausgeweitet wird. Darüber möchten wir Sie gerne informieren. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums.

Es gelten jetzt folgende Kriterien für die Inanspruchnahme der Not-Betreuung:

  1. Ihr Kind ist Schüler/-in der Jahrgangsstufe 5 oder 6.
  2. Mindestens ein Elternteil bzw. der/die Alleinerziehende ist in Bereichen der Kritischen Infrastruktur tätig.
  3. Die Präsenz dieses Elternteils bzw. der/des Alleinerziehenden am Arbeitsplatz ist für das Funktionieren der jeweiligen Kritischen Infrastruktur notwendig.
  4. Eine Betreuung im privaten Umfeld kann nicht gewährleistet werden.
  5. Es liegt eine Bescheinigung des Arbeitgebers vor. Hier finden Sie den Link zum Formular.
  6. In die Notbetreuung dürfen nur solche Kinder, bei denen nicht der geringste Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.

Die erweiterte Not-Betreuung wird zudem auch an den Wochenenden und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag angeboten.

Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken Sie bitte immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Derzeit ist an unserer Schule keine Notbetreuung eingerichtet. Die Schule ist geschlossen.

Falls Sie zu dem erweiterten Personenkreis gehören und eine Not-Betreuung in Anspruch nehmen möchten, benachrichtigen Sie uns bitte frühzeitig per Mail unter heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Update 27.03.2020: Zur aktuellen Situation äußert sich Schulministerin Yvonne Gebauer in einem Brief an die Eltern, den Sie hier nachlesen können

Wir werden für Sie als Schule während der Zeit natürlich erreichbar sein: Bitte wenden Sie sich in erster Linie per Mail an: heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de oder mattheis [at] hhg-bottrop [dot] de. Die Telefonerreichbarkeit (02041-182580) ist eingeschränkt.  

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage.

Unsere guten Wünsche begleiten Sie und Ihre Familien in diesen Wochen. Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

 

HHG Stay at home – News

Die erste Woche des digitalen home schooling ist geschafft. Alle am HHG haben ihre Wege gefunden, digital weiterzuarbeiten, während sie zu Hause bleiben und ihre sozialen Kontakte so gering wie möglich halten. Es liegt noch eine ganze Zeit vor uns, bis wir uns in der Schule wiedersehen. Doch das Schulleben und das gemeinsame Miteinander muss bis dahin nicht komplett pausieren.

Der „Stay at home“-Newsletter soll uns die Möglichkeit geben, abwechslungsreiche Ideen für den Alltag zu Hause auszutauschen. Die erste Ausgabe ist ab sofort auf moodle im Bereich Schulleben abrufbar. Für den Kurs „HHG stay at home“ benötigt ihr kein Kennwort!

Wir würden uns für die weiteren Newsletter freuen, wenn auch ihr einen kleinen Beitrag für den Newsletter vorbereitet. Das könnte eine Idee für eine Aktivität an der frischen Luft sein, ein Bastelprojekt, das nach der Schulöffnung das Klassenzimmer schmücken kann oder ein Einblick in ein neues Hobby, das du für dich entdeckt hast!  Es können Beiträge von und für alle Altersstufen eingereicht werden. Du kannst auch etwas in Zusammenarbeit mit deinen Freunden vorbereiten.

Wenn du Lust hast, mitzumachen, sende deinen kurzen Beitrag (ggf. mit Namen und Klasse) in einem Worddokument an lensing [at] hhg-bottrop [dot] de.

Wir freuen uns sehr auf eure Ideen!

 

Update: Umgang mit dem Corona-Virus (20.03.2020)

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler!

Wir möchten hier einmal Max Frisch zitieren: „Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“ Diesen produktiven Zustand haben wir in dieser Woche auch am Heinrich-Heine-Gymnasium erleben können. Ich möchte mich bei allen Kolleg*innen für das schnelle, unkomplizierte Handeln bedanken, dass dazu führt, dass unsere Schüler*innen weiter lernen können. Liebe Schüler*innen und Schüler, liebe Eltern, bitte haben Sie Geduld, wenn etwas einmal nicht sofort funktioniert.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen in der Schulgemeinde bedanken, die sich an die notwendigen Verhaltensregeln halten. Die Maßnahmen dienen einem einzigen Ziel: Dem Schutz der Menschen um uns herum. Es geht um Menschen, die wir lieben!

Not-Betreuungsangebot: Derzeit ist an unserer Schule keine Not-Betreuungsgruppe eingerichtet. Liebe Eltern, wenn sich Ihre Situation ändern sollte, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig per E-Mail an heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de. Das Betreuungsangebot richtet sich an Eltern, die in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeiten. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums.

Uns haben mehrere Anfragen erreicht, ob Kolleg*innen Noten von bereits geschriebenen Klassenarbeiten per Email bekannt geben dürfen. Das ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich, die Notenbekanntgabe wird hier erst nach der Schulschließung erfolgen können.

Wir warten derzeit noch auf weitere Informationen zum Umgang mit Leistungsnachweisen und Prüfungen. Sobald uns hier neue Informationen vorliegen werden wir darüber auf der Homepage informieren.

Digitale Sportstunde

Weil Schulen und Kindergärten geschlossen haben, in den Sportvereinen kein Spiel- und Trainingsbetrieb mehr möglich ist, bietet der Verein Alba Berlin tägliche digitale Sportstunden für Kinder und Jugendliche an. Sandra Scheeres, Berlins Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, wird in einer Alba-Mitteilung so zitiert: „Gerade angesichts von Kita- und Schulschließung ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche ausreichend Bewegung bekommen und ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt. Albas tägliche Sportstunde ist bunt, kreativ und macht Spaß.“ Bisher ist der Verein mit einer Sportstunde für Grundschulkinder gestartet, ab Montag kommt eine Sportstunde für größere Kinder und Jugendliche dazu. Der Verein sendet dann täglich auf dem Alba-Youtubekanal:

https://www.albaberlin.de/news/details/erste-folge-von-albas-taeglicher-sportstunde-jetzt-auf-dem-alba-youtubekanal/

Unsere Empfehlung an alle Schüler*innen: einschalten und mitmachen!

Die Eltern finden hier auch Sportstunden für Geschwisterkinder im Kita- und Grundschulalter.

Erreichbarkeit

Die Schule bleibt derzeit geschlossen. Wir werden für Sie als Schule während der Zeit natürlich erreichbar sein: Bitte wenden Sie sich in erster Linie per Mail an: heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de.  Die Telefonerreichbarkeit ist eingeschränkt.  

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für die bevorstehenden schwierigen Wochen weiterhin alles Gute und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie gesund und optimistisch!

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

(Schulleitung)

 

Update: 17.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern noch einmal das Verhalten in der Zeit der Schulschließung. Wir sollten uns alle solidarisch verhalten, um die Personen, die besonders gefährdet sind zu schützen. Ihr solltet euch jetzt nicht mit Freunden treffen, in der Stadt herumlaufen oder auf Partys gehen. Ihr solltet zuhause bleiben, chatten, Online-Dienste nutzen, Spiele spielen und selbstverständlich auch für die Schule arbeiten. Ja, die nächsten Wochen werden für euch sicherlich sehr eintönig und langweilig. Trotzdem seid auch ihr jetzt gefordert. Unser Bundespräsident hat das gestern Abend sehr klar formuliert:

„Wir müssen jetzt unseren Alltag ändern. Jede und jeder Einzelne! Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, dass sich das Virus möglichst langsam ausbreitet. Also, wo immer möglich: Bleiben Sie zu Hause! Meiden Sie den Nahkontakt! Suchen und nutzen Sie andere Wege, um zu kommunizieren, zu arbeiten, einander hilfreich zu sein! Und: Haben Sie Verständnis für alle einschränkenden Maßnahmen. Sie sind notwendig – bitte halten Sie sich daran! Sagen Sie nicht: ‘Ich bin jung und stark, mich trifft das nicht!‘ Sagen Sie: ‘Ja, ich übernehme Verantwortung! Für meine Familie, für Eltern und Großeltern, für Alte und Schwache. Für mein Dorf und meine Stadt. Für mein Land!‘ Ich versichere Ihnen: Ihre Selbstbeschränkung heute wird morgen Leben retten.“ (Bundespräsident Steinmeier, 16.03.2020)

Notbetreuung: An unserer Schule muss kein Kind in einer Notgruppe betreut werden. Es wird keine Notgruppe eingerichtet, die Schule bleibt vorübergehend geschlossen.

Wir werden für Sie als Schule während der Zeit natürlich erreichbar sein:
heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de oder 02041/182580.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für die bevorstehenden schwierigen Wochen alles Gute und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

(Schulleitung)

 

Update: 16.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler!

Im Land Nordrhein-Westfalen sind seit Montag, den 16.03.2020 alle Schulen geschlossen. Mit der drastischen Maßnahme soll der pandemischen Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland entgegengewirkt werden. Die Maßnahme gilt zunächst bis zu den Osterferien.

Damit die Quarantäne-Maßnahmen Wirkung zeigen, ist es zwingend nötig, dass Schülerinnen und Schüler sich entsprechend der Empfehlungen des RKI verhalten.

Wir sollten uns alle solidarisch verhalten, um die Personen, die besonders gefährdet sind zu schützen. Ihr solltet euch jetzt nicht mit Freunden treffen, in der Stadt herumlaufen oder auf Partys gehen. Ihr solltet zuhause bleiben, chatten, Online-Dienste nutzen und selbstverständlich auch für die Schule arbeiten. Nach der Schulschließung werden sehr schnell wieder Prüfungen und Klassenarbeiten angesetzt.

Not-Betreuungsangebot: Sollten Sie, liebe Eltern, in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten (insbesondere im Gesundheitswesen) und die Betreuung nicht anderweitig regeln können, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung (heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de) auf.

Auch wenn der Unterricht ruht, sind noch keine Ferien. Die Mail des Ministeriums macht deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien zum Lernen zu Hause angehalten sind.

„Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, sollen die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben bereit. Die Lernaufgaben sollen so konzipiert werden, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler z.B. in Form von Projekten, fachübergreifenden Vorhaben oder Vorbereitungen von Präsentationen unterstützen und an den Unterricht anknüpfen. (…)

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.“ (Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung vom 16.03.2020)

Die Schließung von Schulen ist für uns alle eine neue Erfahrung, die uns auch für einen möglichen Online-Unterricht vor Herausforderungen stellt. Daher sollten wir bei allen Planungen bedenken, dass nicht alles sofort funktionieren kann und wird und die Ausweitung des Online-Unterrichts ein laufender Prozess ist, der auch von unserer Seite aus Zeit benötigt.

Zur Bereitstellung von Unterrichtsinhalten während der derzeitigen Schulschließung steht uns als Schule die Lernplattform moodle zur Verfügung. Sie erreichen diese über den Link auf der Homepage oder über moodle.hhg-bottrop.de  

Für unsere Schule haben wir bisher folgende Regelungen getroffen:

Sekundarstufe I:

Aufgaben werden in erster Linie für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein und den Differenzierungsbereich gestellt. Die Aufgaben werden (solange mit den Schüler*innen nicht anderweitig abgesprochen) über Moodle verteilt. Zusätzlich arbeiten das Erprobungs- und das Mittelstufenteam an weiteren Projekten, zum Beispiel einem Projekt zur Leseförderung. Klassenarbeiten finden nicht statt.

Aufgrund der Kürze der Zeit war es uns nicht möglich, alle Schülerinnen und Schüler in moodle einzupflegen. Über einen Gastzugang zu einzelnen Kursen ist es ihnen dennoch möglich, Aufgaben bereitgestellt zu bekommen.

Die Kurse sind in moodle im Kursbereich „Fachunterricht“ unter dem Namen der jeweiligen Lehrkraft zu finden. Als Kennwort ist der Klassenraum der Klasse bzw. der Kursraum jeweils mit Angabe des Gebäudes (z.B. B038) eingetragen.

Sollten die Schüler*innen noch Schulbücher und Hefte in der Schule haben, können diese am Dienstag noch abgeholt werden. Hierzu bitten wir um eine Anmeldung im Sekretariat.

Sekundarstufe II:

Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II haben ab sofort einen Zugang für moodle, sodass ihnen Materialien und Aufgaben auf diesem Weg zur Verfügung gestellt werden können. Mit ihrem Nutzeraccount können sie Kurse als eingeschriebene Nutzer im vollen Umfang nutzen. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Kolleginnen und Kollegen in die Kurse eingetragen. Dort finden sich auch immer wieder aktuelle Informationen der Jahrgangsstufenleitung.

Wenn Kolleginnen und Kollegen mit ihren Klassen und Kursen gute Kommunikationswege (z.B. Emailverteiler oder HPI schulcloud) zur möglichen Bereitstellung von Aufgaben gefunden haben, so können auch diese genutzt werden.

Klausuren werden erst nach den Ferien geschrieben. Das Ministerium will zeitnah dazu weitere Regelungen bekannt geben.

Für die Abiturientinnen und Abiturienten soll der bestehende Zeitplan auf jeden Fall eingehalten werden. Das Ministerium will zeitnah über den Ablauf der Bekanntgabe der Zulassung und der Rückgabe von Vorabiturklausuren informieren.

Wir werden für Sie als Schule während der Zeit natürlich erreichbar sein:
heinrich-heine-gymnasium [at] bottrop [dot] de oder 02041/182580.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unserer Homepage.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für die bevorstehenden schwierigen Wochen alles Gute und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

(Schulleitung)

 

Online-Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklasse

Liebe Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklasse,

die Auswirkungen der Krise, die mit der Ausbreitung und Bekämpfung des Corona-Virus einhergehen, stellen uns vor große Herausforderungen. Wir alle haben in den letzten Tagen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen einschlägige Erfahrungen gemacht.

Für euch weist die gegenwärtige Situation sicherlich noch die besondere Problematik auf, dass mit dem mehrwöchigen Unterrichtsausfall der Kontakt mit der deutschen Sprache in vielen Fällen reduziert wird und so Erlerntes durch Nicht-Gebrauch wieder vergessen wird.

Wir möchten euch auf folgendes Angebot hinweisen: Dr. Kottmann (Fachberatung Integration durch Bildung in Münster) hat eine Liste zusammengestellt – mit ausgewählten Online-Lernangeboten zum Thema DaZ. Die Links auf dieser Liste beziehen sich auf Spiele, Videos, Übungen zum Wortschatz, zur Grammatik und zum Leseverständnis. Sie umfassen das Niveau vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Lerner.

Bei der Nutzung dieser Angebote sollten keinerlei Kosten entstehen. Bei wenigen Angeboten ist eine Registrierung erforderlich.

Wir wünschen euch für die kommenden Wochen alles Gute und Durchhaltevermögen. Bleibt gesund!

Hier gehts zur Liste mit Online-Lernangeboten zum Thema DaZ.

Hintergrundinformationen zur Schulschließung in zehn Sprachen

Coronavirus in NRW

Informationen zur Ein­stel­lung des Schul­betriebs in zehn Sprachen

Das Schulministerium NRW hat die Pressemitteilung „Coronavirus: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt“ von Freitag, 13. März 2020, in insgesamt zehn Sprachen übersetzen lassen.

Über den folgenden Link gelangen Sie zur Internetseite des Ministeriums für Schule und Bildung. Hier finden Sie die Übersetzungen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQ13_Coronavirus/index.html

 

Berufsfelderkundungen der 8.Klassen abgesagt

Liebe Erziehungsberechtigte der achten Klassen,

vor dem Hintergrund der fortschreitenden Verbreitung des Corona-Virus (Sars-CoV-2) hat sich unsere Schule mit Bezug auf die Handlungsempfehlungen des Ministeriums für Schule und Bildung dazu entschlossen die eintägigen Berufsfelderkundungen der 8.Klassen am 26.03.20, 27.03.20 und 31.03.20 nicht stattfinden zu lassen.

In unserer Entscheidung bekräftigt haben uns auch die bisher eingegangen Rückmeldungen und Absagen von verschiedenen Betrieben. Wir bitten um Ihr Verständnis und erhoffen uns so einen Beitrag dazu leisten zu können, die rasante Verbreitung des Virus zu reduzieren und Menschen vor der Infektion zu schützen.

Ihr Kind hat für die Anbieter der Berufsfelderkundung ebenfalls einen Brief erhalten. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei diesen Brief möglichst schnell an die betroffenen Betriebe zu verteilen.
Uns ist bewusst, dass Sie Ihr Kind bei der Suche und Findung der Plätze für die Berufsfelderkundung unterstützt haben, daher möchten wir uns auf diesem Wege auch sehr herzlich bei Ihnen für Ihr Engagement bedanken.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden:

Christina Börger (OStR´)

Koordination Berufsorientierung

Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop

Gustav-Ohm-Straße 65

46236 Bottrop

boerger [at] hhg-bottrop [dot] de

02041-1825819

Tobias Mattheis (OStD)

Schulleitung

Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop

Gustav-Ohm-Straße 65

46236 Bottrop

mattheis [at] hhg-bottrop [dot] de

02041-182580

Mit freundlichen Grüßen

Christina Börger, Koordination Berufsorientierung       Tobias Mattheis, Schulleitung

 

 

Hier ist dieser Brief als pdf-Dokument.

 

 

 

Corona-Virus: Das HHG schließt bis zu den Osterferien – Unterricht digital

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler!

Im Land Nordrhein-Westfalen werden ab Montag, den 16.03.2020 alle Schulen geschlossen. Mit der drastischen Maßnahme soll der pandemischen Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland entgegengewirkt werden.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

Ab Mittwoch bleibt die Schule dann ganz geschlossen. Sollten Sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten (insbesondere im Gesundheitswesen) nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung auf.

Damit die Quarantänemaßnahmen Wirkung zeigen, ist es zwingend nötig, dass Schülerinnen und Schüler sich entsprechend der Empfehlungen des RKI verhalten.

Schulschließung ist kein schulfrei! Wir werden über unsere Lernplattformen (Moodle, HPI-Cloud) für alle Jahrgangsstufen Unterrichtsmaterialien zum eigenverantwortlichen Arbeiten zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen auf der Homepage, die dort zeitnah eingestellt und regelmäßig aktualisiert werden. Dort werden wir auch über ein Ende der Maßnahme informieren.

Speziell für die Jahrgangsstufen der Sekundarstufe II weisen wir darauf hin, dass das kontinuierliche und sorgfältige Bearbeiten der gestellten Aufgaben unverzichtbar ist, da es sich um abiturrelevante Inhalte handelt. Für die Kommunikation mit den Jahrgangsstufen wird die jeweilige Stufenleitung die Moodle-Plattform nutzen, um, sobald bekannt, weitere Informationen weiterzugeben. Für die Jahrgangsstufe Q2 wird auf diesem Weg auch der weitere Modus der Zulassung zur Abiturprüfung kommuniziert.

Generell gilt, dass nach der Schulschließung aufgrund der Kürze des Schuljahres Prüfungen und Klassenarbeiten sehr schnell wieder angesetzt werden müssen.

Wir sollten uns alle solidarisch verhalten, um die Personen, die besonders gefährdet sind zu schützen. Ihr solltet euch jetzt nicht mit Freunden treffen, in der Stadt herumlaufen oder auf Partys gehen. Ihr solltet zuhause bleiben, chatten, Online-Dienste nutzen und selbstverständlich auch für die Schule arbeiten.

Liebe Eltern, bitte besprechen Sie mit ihren Kindern das Zusammenleben. Das Bad sollte nach jeder Benutzung gereinigt werden, auch in den Familien sollte etwas mehr Abstand gehalten werden. Und wichtig sind die ganz normalen Hygieneregeln zum Schutz vor Ansteckung. Die konsequente Durchführung von Verhaltensweisen sollte auf jeden Fall beachtet werden:

  • Husten- und Nies-Etikette
  • eine gute Händehygiene (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/ )
  • Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) – diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten!
  • Minimierung zwischenmenschlicher Kontakte
  • Verzicht auf einen Händedruck
  • Wenn es sich einrichten lässt, verzichten Sie derzeit auf den Besuch kranker Menschen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder anderen Gemeinschaftseinrichtungen
  • Weitere Informationen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Das Ministerium stellt Informationen zur Schulschließung in zehn Sprachen zur Verfügung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQ13_Coronavirus/index.html

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

Tobias Mattheis und Cornelia Hußmann

(Schulleitung)

Ältere Beiträge »