Browser-Hinweis

Sie benutzen einen veralteten Internet Explorer (Version 9 oder kleiner)!
Abgesehen von Sicherheitsschwachstellen können Sie wahrscheinlich nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Ziehen Sie ein Update auf die aktuelle Version in Betracht.

Eure Stimmen für unsere digitale Ausstattung!

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

bis zum 20. Mai können wir Stimmen für die Spendenaktion der Sparda-Bank „Gemeinsam digital wachsen und lernen“ sammeln. In Abstimmung mit der Fachschaft Musik haben wir das Projekt Das Heine hört hin – Unser Tonstudio eingebracht. Digitale Medien ermöglichen uns die Anwendung von neuen kreativen Lernformen, wie beispielsweise die Podcast-, Hörspiel- oder Musikproduktion. Einige Klassen haben diese neuen Lernformen im Sprachen- und Musikunterricht bereits ausprobiert. Dabei hat sich gezeigt, dass für die erfolgreiche Produktion eines Podcast, eines Hörspiels oder einer Aufnahme nicht nur eine professionelle Produktionshardware vorhanden sein muss, sondern auch ein Raum, in dem man den Audiobeitrag ohne Störgeräusche aufnehmen kann. Wir möchten daher für euch und euren Unterricht ein Podcast-Case anschaffen, um mit euch schnell und einfach Hörspiele oder Lernvideos – auch in Verbindung mit unseren neuen digitalen Endgeräten – aufnehmen zu können. Eine spätere Erweiterung zu einem eigenen kleinen digitalen Tonstudio, ist für die Aufzeichnung größerer Schulveranstaltungen, wie unserer Konzerte und Theateraufführungen, angedacht. Die Spendenaktion der Sparda-Bank ist eine gute Gelegenheit, unserem Ziel näher zu kommen. 

Doch dafür brauchen wir jetzt eure Unterstützung und natürlich die eurer Eltern, Geschwister und Freunde.  

 

Hier noch einmal die genaue Anleitung und Erläuterung: 

Unter dem Projekt „Das Heine hört hin – Unser Tonstudio “ beteiligt sich unsere Schule an der diesjährigen Spendenaktion ‚Gemeinsam digital wachsen und lernen‚ der SpardaBank. Dabei erhalten die Schulen mit den meisten Abstimmungen Fördermittel zwischen 1000 Euro bis 6000 Euro. 

In einer kostenlosen Online Abstimmung kann für unser Projekt und damit für unsere Schule abgestimmt werden. Für diese Abstimmung braucht man keine fünf Minuten. 

Wenn auch du unser Projekt unterstützen möchtest,  rufe bitte folgenden Link im Internet auf: https://www.spardaspendenwahl.de/profile/heinrich-heine-gymnasium-bottrop/ und stimme bis zum 20. Mai 20121 für uns ab. Über den QR-Code gelangt ihr ebenfalls sofort zur Abstimmung. 

  

Unter dem angegeben Link erscheint die Startseite der Abstimmung. Bitte gebe dort deine Handynummer ein und klicke auf Code anfordern. Nun erhälst du umgehend eine SMS mit drei Codes, die du für drei Stimmen für unsere Schule nutzen kannst.  

Um Erfolg zu haben, wäre es natürlich schön, wenn sich viele Freunde und Unterstützer finden. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn du unser Anliegen breit streuen würdest. 

 

Mit lieben Grüßen  

Tobias Mattheis  

 

Die Corona-Selbsttests am HHG

Liebe Eltern,

wir möchten Sie hiermit über die Möglichkeit der Corona-Selbsttests in der Schule informieren.

Wir Lehrerinnen und Lehrer sehen uns dabei als medizinische Laien mit einer Aufgabe konfrontiert, von der wir nie erwartet hätten, dass sie auch zu unserem Berufsbild gehört.

 

Organisation

Das MSB sieht vor, dass in NRW alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien die Möglichkeit haben, an einem Corona-Selbsttest teilzunehmen (Schulmail vom 16.03.2021). Die Lieferung der Tests ist für diese Woche angekündigt.

 

Wir planen die Testung in der Sekundarstufe I für Mittwoch (Gruppe A) bzw. Donnerstag (Gruppe B) in der kommenden Woche in der ersten Stunde. Die Stunde findet als Klassenlehrer*innenstunde statt.

In der Sekundarstufe II findet die Testung in der nächsten Woche an folgenden Tagen (in den jeweiligen Unterrichtsstunden der Fachlehrer*innen) statt:

  • EF: Mittwoch (Gruppe A) und Donnerstag (Gruppe B) in der zweiten Stunde. Die erste Stunde entfällt an diesen beiden Tagen.
  • Q1: Mittwoch (Gruppe A) und Freitag (Gruppe B) in der zweiten Stunde. Die erste Stunde entfällt an diesen beiden Tagen.
  • Q2: Dienstag in der ersten Stunde.

 

Die Testungen finden in den Klassen oder Kursräumen zu Beginn des Unterrichtes mit den im Präsenzunterricht anwesenden Schülerinnen und Schülern statt. Die Selbsttests führen die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht und Anleitung von Lehrkräften selbst durch.

 

Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Daher soll nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung durchgeführt werden.

Die Durchführung der Testungen erübrigt in keinem Fall die Einhaltung der Vorgaben für Hygiene und den Infektionsschutz in Schulen.

 

Und es gilt auch weiterhin: Symptomatische Personen sollen gar nicht erst in die Schule kommen.

 

Informationen zu den Testungen und auch ein Video, das die Durchführung des Tests zeigt, finden Sie auf der Übersichtsseite im Bildungsportal:  https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

 

Umgang mit einem positiven Testergebnis 

Ein positives Ergebnis eines Selbsttests ist noch kein positiver Befund einer Covid-19-Erkrankung, stellt allerdings einen begründeten Verdachtsfall dar.

 

Sollte Ihr Kind ein positives Selbsttestergebnis haben, werden wir Sie umgehend kontaktieren und bitten, Ihr Kind abzuholen. Ältere Kinder (ab Klasse 8) können auch selbst nach Hause gehen, sollten allerdings nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

 

Ein positives Selbsttestergebnis ist durch eine PCR-Testung zu bestätigen. Verantwortlich hierfür sind die Eltern, die umgehend von zuhause aus Kontakt mit der Hausärztin/dem Hausarzt bzw. der Kinderärztin/dem Kinderarzt aufnehmen müssen.

 

Eine erneute Teilnahme der Schülerin oder des Schülers am Unterricht ist dann erst mit einem negativen PCR-Test wieder möglich. Bis zum PCR-Testtermin sollte sich die Person in freiwillige häusliche Quarantäne begeben, um der Gefahr von Ansteckungen vorzubeugen.

 

Ein COVID-19-Verdachtsfall auf der Grundlage eines Selbsttests an einer Schule bedeutet seitens des Gesundheitsamts in der Regel nicht, dass eine Klasse in Quarantäne geschickt oder die gesamte Schule geschlossen wird. Die Schülerinnen und Schüler mit negativem Testergebnis können weiterhin die Schule besuchen. Gleiches gilt für alle Schüler*innen, die sich nicht testen lassen wollen.

 

Widerspruchserklärung der Eltern 

Die Testung ist freiwillig. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können Sie als Eltern Widerspruch gegen die Teilnahme ihres Kindes an der Testung erheben. Auch die Kinder selbst können einer Testung widersprechen.

 

Ein Muster für eine Widerspruchserklärung finden Sie in mehreren Sprachen auf der Übersichtsseite im Bildungsportal:  https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

 

Wir hoffen, dass sich aus diesem Experiment vielleicht eine vernünftige Teststrategie für die Zeit nach den Ferien ergibt. Für uns Lehrer*innen ist die Testung eine weitere Herausforderung in dieser schwierigen Zeit.

 

Wir hoffen, dass wir alle gesund in die Osterferien kommen.

Mit lieben Grüßen

Cornelia Hußmann und Tobias Mattheis

Das HHG stellt sich vor

Dieses Foto zeigt die ehemalige 5d im Jahr 2019.

Liebe Schulgemeinde und Freunde des HHG,

wir freuen uns über euer/ Ihr Interesse an unserer Schule. Wir haben uns in diesem Jahr einiges einfallen lassen, euch und Ihnen auf anderen und neuen Wegen die Schule zu zeigen:

 

Schulbroschüre

Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, habt bereits eine Broschüre von uns erhalten, in der wir euch und euren Eltern noch einmal ausführlich unsere Schule und die Schwerpunkte am HHG vorstellen und auf zahlreichen Bildern unser Schulleben abbilden.

 

Schulfilm – Charlotte und Maximilian zeigen die Schule

Wir freuen uns sehr, euch unsere Schule online in unserem neuen Film präsentieren zu können. Charlotte und Maximilian zeigen euch die Schule. Schaut doch mal rein!

 

HHG-Live auf Facebook und YouTube – Nachschau

Am 12.12.2020 fand unser erster digitaler Informationsnachmittag unter dem Titel „HHG live: IHR fragt – WIR antworten“ statt. 

Wir hoffen, dass wir Ihnen und euch auf diese Weise einen guten Einblick in das, was unsere Schule ausmacht, geben konnten und danken allen, die sich aktiv durch Fragen in unseren Informationsnachmittag eingebracht haben.

Wer unseren Informationsnachmittag verpasst hat, kann ihn gerne noch auf facebook oder youtube nachschauen.

Bitte besuchen Sie uns regelmäßig. Die Informationen und Angebote auf unserer Homepage werden ständig aktualisiert.

 

Bleiben Sie gesund, liebe Grüße

Tobias Mattheis (Schulleiter)

Alice Vervoorts (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Aktuelles für zukünftige Heine-Schülerinnen und -Schüler und ihre Eltern (Update: 8.1.2021)

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler,

wir freuen uns am Tag der offenen Tür immer ganz besonders darauf, euch einzuladen, um euch unsere Schule zu zeigen. Auch macht es uns immer große Freude, euch Mitmachangebote und Schnupperunterricht anzubieten. Dass der Tag der offenen Tür nicht stattfinden kann, fällt uns darum sehr schwer.

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren und sich informieren möchten. Als Vater von vier Kindern ist mir bewusst, wie schwierig und spannend die Entscheidung ist. Welche Schule ist für mein Kind die richtige?

Wir haben uns in diesem Jahr einiges einfallen lassen, euch und Ihnen auf anderen und neuen Wegen die Schule zu zeigen und hoffen, euch im nächsten Jahr hier in der Schule richtig kennen zu lernen.

Schulbroschüre

Hier erhaltet ihr, liebe Viertklässler und erhalten Sie, liebe Eltern, eine Broschüre von uns, in der wir noch einmal ausführlich unsere Schule und die Schwerpunkte am HHG vorstellen.

Schulfilm – Charlotte und Maximilian zeigen die Schule

Wir freuen uns sehr, euch unsere Schule online in unserem neuen Film präsentieren zu können. Charlotte und Maximilian zeigen euch die Schule. Schaut doch mal rein!

HHG-Live auf Facebook und YouTube – Nachschau

Am 12.12.2020 fand unser erster digitaler Informationsnachmittag unter dem Titel „HHG live: IHR fragt – WIR antworten“ statt. 

Wir hoffen, dass wir Ihnen und euch auf diese Weise einen guten Einblick in das, was unsere Schule ausmacht, geben konnten und danken allen, die sich aktiv durch Fragen in unseren Informationsnachmittag eingebracht haben.

Wer unseren Informationsnachmittag verpasst hat, kann ihn gerne noch auf facebook oder youtube nachschauen.

Schnupperangebote

Liebe Viertklässler,

in den letzten Jahren haben euren Vorgängern und uns die Schnupperangebote in den Schwerpunkten Latein-Plus und MINT immer ganz besonders gut gefallen. Ob wir die Angebote in diesem Schuljahr noch anbieten können, hängt vom Infektionsgeschehen ab. Wir freuen uns aber, dass die Kolleginnen und Kollegen digitale Angebote für euch entwickelt haben. Wir sind sehr gespannt! Wann sie stattfinden und wo ihr euch anmelden könnt, findet ihr mit einem Klick hier (aktuelle Termine 2021).

Sie möchten lieber individuell beraten werden?

Selbstverständlich ist eine individuelle Beratung möglich. Derzeit leider nur telefonisch. Bitte vereinbaren Sie einen Termin über das Sekretariat (Frau Kruse: 02041-182580) mit uns.

Das HHG vor Ort kennenlernen?

Das ist im Moment leider nicht möglich. Sollte das Infektionsgeschehen zu Beginn des neuen Jahres auch Präsenzveranstaltungen in der Schule erlauben, informieren wir Sie auch über unsere Homepage.

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, wir hoffen sehr, dass wir euch noch vor den Anmeldungen das Heinrich-Heine-Gymnasium vor Ort in kleinen Gruppen zeigen können. Wir freuen uns darauf, euch und eure Eltern kennen zu lernen. Wir hoffen alle, dass die Infektionszahlen endlich deutlich niedriger werden.

Die Anmeldung am Heinrich-Heine-Gymnasium erfolgt im Februar!

Anmeldetermine:                  

Fr., 12.02.2021 11-14 Uhr
Mi., 17.02.2021 11-14 Uhr
Do., 18.02.2021 11-14 Uhr

16-19 Uhr

Fr., 19.02.2021 11-14 Uhr

Mitzubringen am Anmeldetag sind:

  • der Anmeldeschein (Original)
  • die Empfehlung der Grundschule (Original und Kopie)
  • das letzte Zeugnis aus der vierten Klasse (Original und Kopie)
  • Impfausweis des Kindes (Original)

Sollten Sie im Vorfeld Rückfragen und Beratungsbedarf haben, dann melden Sie sich gerne bei uns (02041-182580).

Vielen Dank für euer / Ihr Interesse an unserer Schule. Die Informationen und Angebote auf unserer Homepage werden ständig aktualisiert. Bitte besuchen Sie uns regelmäßig.

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit! Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

Tobias Mattheis (Schulleiter)

Alice Vervoorts (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Rückblick online-Elternabend „Umgang mit sozialen Medien“

Am 16.11.2020 gab es eine neue Erfahrung für uns und die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler. Am HHG fand der erste online-Elternabend statt. In diesem noch ungewohnten Setting erhielten 86 interessierte Eltern in einem kurzweiligen Vortrag Einblicke in die digitale Lebenswelt der Kinder, entwickelten einen klaren Blick für mögliche Probleme, konnten ihre persönliche Medienkompetenz erweitern und sich mit anderen Eltern über Ihre Erfahrungen austauschen. Durch den Abend führte uns Medienpädagoge Andreas Ruff. Ein Dank geht an das Angebot Eltern und Medien (www.elternundmedien.de) der Landesanstalt für Medien NRW, das uns diesen Elternabend kostenfrei ermöglicht hat.

Sollten Sie unseren Elternabend verpasst haben, aber an den Informationen interessiert sein, hier noch ein Hinweis: Unser Referent hat seine Präsentation auf seiner Homepage im Bereich Downloads zur Verfügung gestellt. Schauen Sie gerne rein.

 

Herzlich willkommen am Heinrich-Heine-Gymnasium! Unsere neuen 5er sind da!

 

Am Mittwoch wurden bei schönstem Sommerwetter die Klassen 5a, 5b, 5c, 5d und 5e von der Schulleitung, ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern und weiteren Vertretern der Lehrer- und Schülerschaft sehr herzlich an unserer Schule willkommen geheißen.

Anschließend bezogen die neuen Schülerinnen und Schüler ihre Klassenräume.

Oben sehen Sie die Klassen und ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer:

Die 5a mit Frau Althoff und Herrn Langenberg, die 5b mit Frau Bartusch und Frau Breiler, die 5c mit Frau Schwarzenberg und Herrn Gertz, die 5d mit Frau Möller und Herrn Liß,  die 5e mit Frau Vervoorts und Herrn Etterich.

Wir wünschen allen 5ern einen guten Start an unserer Schule!

Dringendes Hilfegesuch – Die Hope NurserySchool Ruanda braucht unsere Unterstützung.

Liebe Ruandafreunde,

wir sind in ständigem Kontakt mit Bischof Dr. Pascal Bataringaya und seiner Frau Louise Uwimana in Ruanda. Und wir haben zurzeit keine guten Nachrichten. Auch in Ruanda ist durch die Covid-19 Pandemie das öffentliche Leben lahmgelegt.

Die Kirchen, Schulen und Universitäten sind geschlossen und auch unsere Kita darf erst im September wieder geöffnet werden.
Es herrscht eine allgemeine Maskenpflicht, ein Ausgangs- und ein Versammlungsverbot. Durch den Lockdown und die Schließung der Grenzen kommt es zu massiven Problemen. Die Menschen können nicht mehr arbeiten gehen und haben keinerlei Verdienst.
Das Land verfügt nur über wenig Nahrungsmittel und ein großer Teil der Bevölkerung ist hungrig.
Die Lage verschärft sich zusätzlich durch heftige Unwetter, mindestens 65 Menschen sind dabei allein in der vergangenen Woche in Ruanda umgekommen und über 90 wurden Häuser zerstört. Durch die schweren Regenfälle wurden viele Straßen und Felder zerstört, es wurden Brücken mitgerissen. Somit existieren die Verbindungen zu den Nachbarorten und bis nach Kigali nicht mehr.
Zusätzlich droht eine Heuschreckenplage, die schon viele Gebiete in Ostafrika erreicht hat und sich in der Regenzeit enorm potenzieren wird.
Pascal und Louise sorgen sich besonders um die Familien der Landarbeiter, deren Kinder unseren Kindergarten normalerweise besuchen. Sie und die alten Leute und Behinderten benötigen dringend Hilfen, weil sie nicht genügend zu essen haben.

So sammeln Pascal und Louise Geld, um Lebensmittel zu kaufen und sie in die Familien zu geben.
Dabei wollen wir ihnen helfen und haben eine Sammelaktion gestartet.
Wir bitten Sie, ist unsere Aktion mit einer Spende zu unterstützen.
Das Geld werden wir direkt an Bischof Dr. Pascal Bataringaya weiterleiten.

Spendenkonto:
Hope Nursery School Ruanda Bottrop e.V.
Kontonummer DE91 4246 1435 5415 9236 00 Vereinte Volksbank Dorsten-Kirchhellen-Bottrop
Geben Sie bitte das Wort Notfallhilfe bei der Überweisung an!

Wir danken herzlich für jede Unterstützung !

Waltraud Dahl, Margret Zerres und Hans-Peter Aust vom Vorstand

Quarantäne-Kunst… kreativ durch die Krise

Da momentan leider kein Kunstunterricht vor Ort stattfindet, folgten Heine-Schülerinnen und -Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen dem Aufruf des „Getty Musuem“ aus Los Angeles, das über Twitter dazu aufgerufen hat, doch Kunstwerke daheim nachzustellen. Mit Alltagsgegenständen und vor allem viel Fantasie. Da der Großteil der Welt aktuell zuhause bleibt bzw. bleiben muss und unter anderem nicht ins Museum gehen kann, ist das eine unterhaltsame Challenge, um Kreativität zu entfachen und sich die Kunst in die eigenen vier Wände zu holen!

Erste verblüffende Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten… Die Titel des Originalkunstwerks lesen Sie unter jedem Foto, wir wünschen viel Spaß beim Vergleichen. Ab Freitag werden die Werke auch im Flur vorm Lehrerzimmer ausgestellt.

Ältere Beiträge »