Corona-Virus: Das HHG schließt bis zu den Osterferien – Unterricht digital

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler!

Im Land Nordrhein-Westfalen werden ab Montag, den 16.03.2020 alle Schulen geschlossen. Mit der drastischen Maßnahme soll der pandemischen Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland entgegengewirkt werden.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

Ab Mittwoch bleibt die Schule dann ganz geschlossen. Sollten Sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten (insbesondere im Gesundheitswesen) nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung auf.

Damit die Quarantänemaßnahmen Wirkung zeigen, ist es zwingend nötig, dass Schülerinnen und Schüler sich entsprechend der Empfehlungen des RKI verhalten.

Schulschließung ist kein schulfrei! Wir werden über unsere Lernplattformen (Moodle, HPI-Cloud) für alle Jahrgangsstufen Unterrichtsmaterialien zum eigenverantwortlichen Arbeiten zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen auf der Homepage, die dort zeitnah eingestellt und regelmäßig aktualisiert werden. Dort werden wir auch über ein Ende der Maßnahme informieren.

Speziell für die Jahrgangsstufen der Sekundarstufe II weisen wir darauf hin, dass das kontinuierliche und sorgfältige Bearbeiten der gestellten Aufgaben unverzichtbar ist, da es sich um abiturrelevante Inhalte handelt. Für die Kommunikation mit den Jahrgangsstufen wird die jeweilige Stufenleitung die Moodle-Plattform nutzen, um, sobald bekannt, weitere Informationen weiterzugeben. Für die Jahrgangsstufe Q2 wird auf diesem Weg auch der weitere Modus der Zulassung zur Abiturprüfung kommuniziert.

Generell gilt, dass nach der Schulschließung aufgrund der Kürze des Schuljahres Prüfungen und Klassenarbeiten sehr schnell wieder angesetzt werden müssen.

Wir sollten uns alle solidarisch verhalten, um die Personen, die besonders gefährdet sind zu schützen. Ihr solltet euch jetzt nicht mit Freunden treffen, in der Stadt herumlaufen oder auf Partys gehen. Ihr solltet zuhause bleiben, chatten, Online-Dienste nutzen und selbstverständlich auch für die Schule arbeiten.

Liebe Eltern, bitte besprechen Sie mit ihren Kindern das Zusammenleben. Das Bad sollte nach jeder Benutzung gereinigt werden, auch in den Familien sollte etwas mehr Abstand gehalten werden. Und wichtig sind die ganz normalen Hygieneregeln zum Schutz vor Ansteckung. Die konsequente Durchführung von Verhaltensweisen sollte auf jeden Fall beachtet werden:

  • Husten- und Nies-Etikette
  • eine gute Händehygiene (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/ )
  • Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) – diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten!
  • Minimierung zwischenmenschlicher Kontakte
  • Verzicht auf einen Händedruck
  • Wenn es sich einrichten lässt, verzichten Sie derzeit auf den Besuch kranker Menschen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder anderen Gemeinschaftseinrichtungen
  • Weitere Informationen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Das Ministerium stellt Informationen zur Schulschließung in zehn Sprachen zur Verfügung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQ13_Coronavirus/index.html

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

Tobias Mattheis und Cornelia Hußmann

(Schulleitung)