Danke Herr Welling!

Und jetzt ist er weg… Und wir sind zwar nicht ganz allein, aber ein bisschen vermissen wir ihn jetzt schon 😉

WAZ Artikel
12 Jahre lenkte unser Schulleiter Martin Welling (mit den FĂ€chern Mathematik und Sozialwissenschaften) mit ganzem Herzen die Geschicke des Heinrich Heine Gymnasiums Bottrop. Die TĂŒr zum Schulleiterzimmer stand immer offen. Ob SchĂŒler, Kollegen oder Eltern er hatte fĂŒr jeden ein offenes Ohr. Nicht selten verbrachte unser Schulleiter auch einen Teil des Wochenendes in der Schule. Wegen des zwischenzeitigen Mangels an Mathematiklehrern ĂŒbernahm Herr Welling trotz seiner vollen Auslastung als Schulleiter regelmĂ€ĂŸig zusĂ€tzlich Klassen im Mathematikunterricht.
Mit einem starken Willen zur VerĂ€nderung und Modernisierung erreichte er in all den arbeitsintensiven Jahren sehr viel an unserer Schule. So fallen in seine Dienstzeit auch die vielen von außen eingebrachten StrukturĂ€nderungen und Neuerungen im Schulsystem (vor allem der Wechsel von G9 zu G8), die er nicht als BĂŒrde und Belastung, sondern in den meisten FĂ€llen als Chance fĂŒr Neues sah. Doch die Pflicht war Herrn Welling nie genug, in der KĂŒr – auf dem Weg zu einer modernen, qualitativ guten Schule – wurden unter seiner FĂŒhrung neue pĂ€dagogische und organisatorische Konzepte angestoßen und stetig weiter entwickelt (z. B. das Doppelstundenmodell, Maßnahmen zur individuellen Förderung). Am Herzen lag ihm besonders, die Voraussetzungen fĂŒr einen modernen, mediengestĂŒtzten Unterricht zu schaffen. Im Zuge des energetischen Umbaus des SchulgebĂ€udes kĂ€mpfte unser Schulleiter hartnĂ€ckig um Gelder von der Stadt und anderen Sponsoren fĂŒr neue Möbel, frisch gestrichene KlassenrĂ€ume, Computer, Smartboards und die Ausstattung der Mensa. Dabei verlor er das Wohl der SchĂŒler nie aus den Augen, ihnen und den Kollegen die Voraussetzungen fĂŒr einen qualitativ hochwertigen und modernen Unterricht bereitzustellen. Waren die Kassen noch so leer, Herr Welling fand immer eine Möglichkeit, Notwendiges doch noch zu finanzieren. Er kann sich sicher sein, dass er seinem Nachfolger Mark Pietrek eine moderne, gut ausgestattete Schule ĂŒbergibt. Ab jetzt genießt unser Schulleiter a. D. seine wohl verdiente Pension
.

Auszug aus der GĂ€steliste:
OberbĂŒrgermeister Bernd Tischler, BĂŒrgermeister Klaus Strehl und Monika Buttke, unseren leitenden Regierungsschuldirektor Herrn Michael Schweers
den 1. Beigeordneten der Stadt und zustĂ€ndig fĂŒr die Bottroper Schulen: Herrn Paul Ketzer von den Banken vor Ort, den Sparkassendirektor Burkhard Klanten und denVorstand der Volksbank Kirchhellen-Bottrop eG, Herrn Martin Wissing
Von den Leitern von stĂ€dtischen Ämtern und Mitgliedern aus des politischen AusschĂŒssen: Herrn Christian Haman, Herrn Karl Trimborn, Herrn Dieter Wollek, Herrn Dieter Giebelstein, Frau Granow-Kaisers
die Leiterinnen und Leiter der Zentren fĂŒr schulpraktische Ausbildung: Frau Sybille Serong, Herrn Oliver Funke Tebarth (und Herrn Ludger Linneborn?)
Die Schulleiter und ehemaligen Schulleiter der benachbarten Grundschulen und weiterfĂŒhrenden Schulen (und den VorgĂ€nger von Herrn Welling, Herrn Trottenburg)
die Vorsitzende der Elternpflegschaft, Frau Waltraud Dahl und die Vorsitzende unseres Fördervereins, Frau Dorothe Pradel
die Mitglieder der Schulkonferenz, die Kolleginnen und Kollegen, ehemalige Kolleginnen und Kollegen und die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Heinrich Heine Gymnasiums