Treffpunkt der Ehemaligen

Hier können die Ehemaligen Treffen verabreden, ihre Einladungsdateien verlinken, auf andere Seiten aufmerksam machen oder einfach Ihre Wünsche äußern.

! Nutzen Sie die Kommentarfunktion dieser Seite !


➣ HIER z.B. bietet Bernhard Frilling (Abi 1966) sein umfangreiches Archivmaterial aus der Zeit des „Städtischen Jungengymnasiums“ an (Listen der Lehrer, der Abiturienten von 1951-1970, Bilder von Klassen und Klassentreffen) ➢ http://www.bfrilling.de/gymnasium/index.htm  

➣ Anlässlich der 100-Jahr-Feier des HHG erstellte Heinz-Jürgen Kamp eine ➢ HHG-Chronik

➣ HIER z.B. hat Carsten Rietfort Bilder aus den Jahren 2007 bis 2011 eingestellt (ABI-Feiern, Heine-Medaille usw.) ➢  http://ruhrrewir.de/2011/

➣ HIER z.B. findet man noch Presseberichte und Fotos zum letzten großen Heine-Treffen anlässlich der 100-Jahr-Feier 2006  ➢ https://hhg-bottrop.de/100-jahre-hhg/

➣ HIER z.B. berichten Ehemalige von ihren Treffen mit ehemaligen Schüler*innen und Lehrern…

➣ Anlässlich des  HHG-111-Ehemaligen-Treffens (12/2017)  werden wir versuchen, ein repräsentatives Archiv des Heinrich-Heine- / Städtischen Jungengymnasiums aufzubauen. (Es soll allmählich vervollständigt werden)  ➢ HHG-ARCHIV

  • NEU:  Ergänzung im HHG-Archiv:  Bilder der Schulleiter Schimmöller, Vollmer, Trottenburg, Welling, Pietrek, Mattheis

NEU: ABI-Bilder 1969; 1978; 1984; 1990-2003; 2006-2013; 2016-2017

NEU: „Geschichte des Gymnasiums“; detaillierte Darstellung ▪︎1906-1927; ▪︎1927-1935; ▪︎1935-1948; ▪︎1948-1956 (übernommen aus der Festschrift „Schola Jubilans“ 1956)  ➢ Die Geschichte des Gymnasiums Bottrop

NEU: Lehrer_1956-1983


RÜCKBLICK: Treffen der Ehemaligen am 16. Dezember 2017

111 Jahre Heinrich-Heine-/Städtisches Jungengymnasium

HHG111

Es war ein wunderbares Fest.

Herzlichen Dank für euer zahlreiches Erscheinen (850+) und für die entspannte und solidarische Atmosphäre, zu der alle optimal beigetragen haben.

Auf ein Neues… irgendwann…


Viele von euch haben sich bei der Schule und beim Organisationsteam für die Initiative bedankt. Das freut uns ! Wir geben den Dank fürs Dankeschön gerne zurück und hoffen auf ein interessantes und angenehmes Wiedersehen !

Wir können den Dank an alle Teilnehmer nur wiederholen. So ein Fest kann nur gelingen, wenn es von den Teilnehmern mit Leben erfüllt wird … und ihr wart ganz schön lebendig … Dank_2 HHG-111

UND: Zum Organisationsteam gehörten nicht nur ein paar (Ex-)Lehrpersonen, sondern auch viele engagierte Eltern und Schülerinnen und Schüler, die eben nicht nur organisiert, sondern auch sehr tatkräftig angepackt haben – bis weit nach Mitternacht … und natürlich auch unsere Hausmeister ! HERZLICHEN DANK !


▶︎ Wenn ihr nochmals nachschauen wollt, wer beim Ehemaligen-Treff angemeldet war, HIER die ausgehängte Liste ➣  Jahrgänge im Gebäude


▶︎ Die WAZ berichtet: ➣ https://hhg-bottrop.de/fuer-einen-abend-zurueck-zur-schule/

Ankündigung in der Lokalpresse (Mittendrin): ➣  https://hhg-bottrop.de/hhg-ehemaligen-treff-zum-111-geburtstag/



Ehemaligen-Webseiten, Facebook-Gruppen, Einladungen, etc.

➢ ABI 1992 „30 Jahre ABIlution am HHG Bottrop

Vor 30 Jahren gab es die Revolution am Heinrich-Heine-Gymnasium Bottrop mit der Ausrufung des konsumnistischen Manifestes. Alle Revolutionäre von damals sind nun aufgerufen das 30 jährige Jubiläum zu feiern. Das Treffen findet am Samstag den 22.10.2022 ab 18:30 Uhr im König Pilsener Brauhaus auf der Gladbecker Str. 25 statt. Sollte sich also jemand auf dem Foto wiederkennen, dann nutzt Eure Kontakte, gebt die Info an weitere Revolutionäre weiter und tragt euch den Termin im Kalender ein. Auch die Ehemaligen Lehrer sind herzlich zu dem Treffen eingeladen. Für eine ungefähre Planung bitte eine kurze Rückmeldung an (gero [dot] schluetter [at] gmx [dot] de oder th [dot] nuy [at] web [dot] de).“


 

 

 

 

 

 


Am 01.09.2022  fand im Vereinsheim des TC Stadtwald das 30 (+2)-jährige Jubiläumstreffen des HHG-Abi-Jahrganges 1990 statt.

+2“ deswegen, weil alle damaligen Planungen durch einen bekannten Virus über den Haufen geschmissen wurden.

Das Organisationsteam um Delia Nothelle, Marietta Bystron, Ilke Vietor und Torsten Narawitz („3 Engel und Charly“ wurde die Truppe an dem Abend genannt) freut sich über rund 60 Mitschüler, die nach langer Zeit richtig Lust hatten, die alten Wegbegleiter von damals wieder zu treffen.

Schließlich war die letzte gemeinsame Feier nach dem 10-Jährigen gute 20 Jahre her.

In wirklich harmonischer Atmosphäre, kurzweiligen Gesprächen, bei guter Musik und schönem Wetter waren sich alle einig, dass es ein toller Abend war.

Ehrliche Erinnerungen an gemeinsam Erlebtes stand im Vordergrund und nicht „Mein Haus, mein Auto, meine Yacht!😎“

Das machte den Abend besonders liebenswert.

Einige hatten nicht die Möglichkeit anzureisen, weil Sie in Australien oder anderswo auf der Welt leben, anderen machte der Fluglotsenstreik ein Strich durch die Rechnung…aber es reisten auch Teilnehmer aus Süddeutschland, Hamburg oder Berlin an und alle waren sich einig: „Es war die Reise wert!“

Erst gegen 02.00 Uhr in der Nacht begannen die Ersten, sich auf den Heimweg zu machen – der harte Kern schloss erst gegen 04.00 Uhr in der Früh die Pforten. Ein Zeichen für gute Geselligkeit und angenehmes Miteinander.

Im Kreise Aller stellte man fest, dass die Anwesenden durchweg „gut in Schuss“ waren und jung geblieben sind.

Das nächste Mal wird es nicht mehr so lange dauern, versprach das Orga-Team.

Bleibt gesund, sodass wir uns alle wieder treffen und auch die dabei sein können, die dieses Mal leider keine Chance dazu hatten.

 

Torsten Narawitz


 

24 Kommentare zu "Treffpunkt der Ehemaligen"

  1. ABI 86 (die mit dem Würfel!)
    trifft sich wieder zur Nachparty!

    Wann: Sa, 03.09.22 ab 19:00 Uhr
    Wo: Vereinsheim Blau-Gelb Bottrop, Schlangenholt 58
    Kostenca.20€ (Musik, Ort und ein Buffet, das dich durhalten lässt!)

    Achtung, wir feiern stets bis in die Morgenstunden!

    Natürlich richtet sich diese Einladung auch an unsere Lehrer und Freunde!

    Sendet bitte eine Mail an

    und ihr erhaltet eine Mail mit allen näheren Informationen!

    1. Die „Dienstältesten“ beim letzten großen ABI-Treff (Dez. 2017) waren
      Steinhaus, Hubert (Abi 1953)
      Sporkmann, Bernhard (Abi 1955)
      Radnik, Herbert (Abi 1957)
      Tümmers, Josef (Abi 1957)

  2. Am 21. Mai 2022 findet das 40 jährige Abitreffen ab 16.30 in der Rathausschänke statt. Die Einladungen sind raus.
    Wir treffen uns alle 5 Jahre und es ist immer wieder schön.
    Malte Köllner und ich (Heike Menke, geb Thimm) sind die Organisatoren. Abijahrgang 1982

    1. Hallo Heike, hallo Malte,

      kaum zu glauben!! Wo sind die Jahre geblieben. Habe von der Veranstaltung erfahren und versuche anzureisen. Ich bedanke mich für Eure bestimmt sehr aufwendige und detektivische Organisation. Ich bin gerade auf der Suche nach Eglof Berger … mit dem ich mich abstimme. (Mir fehlt nur gerade die Tel.-nr. Liegt die Euch vor?) Habt Ihr vor am Abend zusammen zu sein? oder soll es bei einer Nachmittagsveranstaltung bleiben?

      Ich würde mich sehr freuen Euch und die anderen Verdächtigen wiederzutrefen. Das gibt bestimmt am anderen Morgen einen dicken Kopp. Und danke noch einmal für Euer Engagement.
      Allerbeste Grüße und hoffentlich bis sehr bald.

      Liebe Grüße

      Axel Rebel

  3. Oh my God,Elisabeth–
    wenn Du mir mal den gesteltzten Ton
    freundschaftlicher Vertrautheit nachsehen willst–
    Du bist immer noch erkennbar in Deiner Indentität–
    Thank you for that!!!!!!!!

  4. Abiturjahrgang 1979

    Die Ele, die Elisabeth, der Klaus und der Olaf haben sich was zum 40 jährigen Abiturjubiläum überlegt. Wer mehr erfahren möchte sollte seine aktuelle Mail Adresse hierhin schicken:

    hhg1979(at)web.de

    Dann gibt es eine schöne Info retour

  5. Der Entlassjahrgang 1968 hat dieses Jahr sein 50-jähriges Abiturjubiläum. Ist da irgendetwas geplant ? Bitte hier oder bei Bernhard Frilling melden. Danke !

  6. Hallo zusammen,
    ich hoffe, dass ich hierüber die richtigen Leute erreiche. Falls nicht bitte entsprechend weiterleiten.

    Vielen vielen Dank für diese tolle Idee eines generellen HHG-Ehemaligen Treffens. Ich denke die Resonanz und die Stimmung sprechen für sich, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war. Von jung bis alt (Abi-Jahrgang 1953!) war alles vertreten, was der Veranstaltung einen noch besondereren Charme gegeben hat als es eine Jahrgangsparty gehabt hätte. Klasse war im Übrigen die Aufteilung, dass jedem Jahrgang ein Raum zugeteilt wurde. Ich denke, dass ich im Namen einiger spreche, wenn ich den Wunsch äußere, dass die Veranstaltung in ein paar Jahren nochmal wiederholt werden darf.
    Vielleicht nur nicht gerade in der Weihnachtszeit, damit noch mehr Leute die Chance ergreifen und vorbeikommen können 😉

    Vielen Dank in jedem Fall fürund die Organisation und eine schöne Weihnachtszeit noch!

    Gruß
    Christopher Malzahn

    WIR DÜRFEN ERGÄNZEN:
    Von: Alfred Pella
    Betreff: 16.12.2017
    Datum: 20. Dezember 2017 um 20:20:15 MEZ
    An: hhg-111 [at] posteo [dot] de

    Ich möchte meinen ganz persönlichen Dank dem Organisationsteam des H-H-G’s aussprechen. Trotz dieser anscheinend unübersichtlichen Massen an Abiturjahrgängen, war alles gut organisiert. Essen, trinken mit Wertmarken, zur Orientierung und Aufwärmen Klassenräume mit Nummerierung. …alles war im Fluss, ständig änderten sich Gruppen, Standorte, Gespräche, Führungen …nicht zu vergessen die ständig fleißigen Hände der jungen Hoffnungsträger. Ich persönlich hatte wenig Erwartung und war doch so positiv überrascht. Astrid Busch Abiturjahrgang1982.

    WIR DÜRFEN ERGÄNZEN:
    Von: bb [dot] vethacke [at] freenet [dot] de
    Betreff: Filmbestellung
    Datum: 17. Dezember 2017 um 18:56:30 MEZ
    An: HHG Jubiläum

    Hallo liebes Organisations-Team,
    zunächst einmal recht herzlichen Dank für das großartig organisierte und sicher mit viel Vorbereitungszeit verbundene Treffen. Vor allem für Ehemalige, die nicht mehr im unmittelbaren Umkreis von Bottrop wohnen eine sehr schöne Gelegenheit, sich zum Teil nach über 30 Jahren erstmalig wiederzusehen!
    In dem ganzen Trubel habe ich die Möglichkeit zur Filmbestellung komplett übersehen. Wenn möglich, würde ich hiermit gerne ebenfalls Filmkopien bestellen, auch wenn ich mich auf der verschollenen Liste nicht eingetragen habe:
    Bernward Vethacke (Abi-Jahrgang 1981)

    WIR DÜRFEN ERGÄNZEN:
    Von: Hildegard Löns
    Betreff: Aw: HHG-111 / Abi 1981
    Datum: 18. Dezember 2017 um 17:25:05 MEZ

    Hallo, Ihr Lieben!
    Es war ein wunderbarer Abend, sehr vertraut, gemütlich, unterhaltsam – zum Wohlfühlen schön…

    1. Danke fürs Danke. Wir verweisen aber ausdrücklich auf unsere aktualisierte Ehemaligen-Seite: https://hhg-bottrop.de/ehemalige-2/

      „Wir können den Dank an alle Teilnehmer nur wiederholen. So ein Fest kann nur gelingen, wenn es von den Teilnehmern mit Leben erfüllt wird … und ihr wart ganz schön lebendig …

      UND: Zum Organisationsteam gehörten nicht nur ein paar (Ex-)Lehrpersonen, sondern auch viele engagierte Eltern und Schülerinnen und Schüler, die eben nicht nur organisiert, sondern auch sehr tatkräftig angepackt haben – bis weit nach Mitternacht … und natürlich auch unsere Hausmeister ! HERZLICHEN DANK !

      HIER übrigens der WAZ-Bericht vom Treffen https://hhg-bottrop.de/fuer-einen-abend-zurueck-zur-schule/

  7. Gibt es noch den Verein der Ehemaligen? Ich erinnere mich nur daran, daß der ehemalige Apotheker der Alten Apotheke längere Zeit Vorsitzender war.
    Sofern Interesse besteht, kann ich eventuell mit alten Fotos von der Schule und dem Kollegium behilflich sein. Sie erinnern sich vermutlich noch an meinen Vater.
    Viele Grüße Ulf Meier-Wichmann

    1. Hallo Herr Meier-Wichmann, vielen Dank für Ihr Interesse! Wir befinden uns in der Planung eines großen Ehemaligentreffens. Ich habe ihre Kontaktdaten an Herrn Trick weitergeleitet. Er meldet sich gerne bei Ihnen!

      Viele Grüße und vielen Dank für das Unterstützungsangebot!

      Sonja Klingsporn

      1. Habe in den letzten Tagen einige Bilder, alte Postkarten und Fotos per Mail an Herrn Trick gesandt. Dazu einige Erläuterungen im Wesentlichen aus der Zeit von 1930 bis 1960. Rückfragen ggfs. auch telefonisch (tel. Nr. liegt vor), sonst über Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zustimmung zur Datenverarbeitung